0 [Rezension] Unsterblich 3 - Tor der Ewigkeit von Julie Kagawa




Verlag: Heyne
Seiten: 496
Reihe: 3 / 3
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3453318151
Originaltitel: Blood Of Eden - The Forever Song







Dunkelheit ist über die Welt gekommen, die Städte liegen in Trümmern, und selbst die Vampire sind nicht mehr in Sicherheit. Niemand weiß das besser als die toughe Allison Sekemoto, denn ihr wurde von dem gefährlichen Vampirmeister Sarren das genommen, was ihr am Teuersten war. Begleitet von ihrem geheimnisvollen Schöpfer Kanin und ihrem Blutsbruder Jackal nimmt Allie die Verfolgung Sarrens auf, um sich an ihm zu rächen. Doch Sarren lockt Allie in eine Falle, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel als nur die Erfüllung von Allies Racheplänen …
Bild- und Textquelle: Heyne





Das Tor des Außenpostens hing lose in den Angeln und schwang quietschend hin und her.




Ich habe mich so lange auf den letzten Teil der "Unsterblich"-Reihe gefreut und war sehr froh, dass es nun doch noch übersetzt wurde. 

Allison, Jackal und der Meistervampir Kanin müssen den verrückten Vampir Sarren unbedingt aufhalten. Er hat Zeke getötet, in einen Vampir verwandelt und will nun auch den Rest der Menschheit (und auch Vampire und Verseuchte) ausrotten. 

Alli war ich von Anfang an wieder sehr zugetan. Zeke dagegen hat etwas seiner Sympathiepunkte verloren, auch wenn ich ihn teilweise verstehen konnte. Das Abenteuer verlangt von den Protagonisten auch dieses Mal wieder alles ab.

Julie Kagawa ist für mich eine Meisterin ihres Faches. Ich bin der Autorin seit ihrer "Plötzlich Fee" Reihe verfallen und liebe alle ihre Bücher. Mit der "Unsterblich" Trilogie hat sie eine düstere Vampirzukunft geschaffen, die mit Spannung und (blutiger) Action begeistert. Der letzte Teil war so nervenaufreibend, spannend und hat mich nochmal in Allies dunkle Welt gezogen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich nun das Buch zugeklappt. Der Abschluss war perfekt und es bleiben keine Fragen offen! 







„Unsterblich - Tor der Ewigkeit" ist noch einmal Spannung und Gänsehaut pur! Begleitet Allie und ihre Freunde in einen letzten Kampf in dem es um Leben und Tod im wahrsten Sinne des Wortes geht. Eine geniale Reihe findet mit diesem Buch ihr Ende - lest es unbedingt! 






  • Unsterblich - Tor der Dämmerung
  • Unsterblich - Tor der Nacht
  • Unsterblich - Tor der Ewigkeit





0 [Rezension] Talon 3 - Drachennacht von Julie Kagawa





Verlag:
 Heyne fliegt
Seiten: 480
Reihe: 3 / 5
Preis: 16,99 €
Übersetzung: Charlotte Lungstrass-Kapfer
ISBN: 978-3453269729
Originaltitel: Soldier











Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …
Bild- und Textquelle: Heyne fliegt





Die Welt stand in Flammen.




Ich liebe diese Cover! Wie eigentlich alle Cover der Julie Kagawa Bücher sieht auch das von "Talon - Drachennacht" einfach wieder zum verlieben aus! So hübsch, dass man es im Regal präsentieren muss, statt es nur einfach zwischen zwei Bücher zu schieben. 
Band drei führt nun die Geschichte um Ember, Garret und Riley weiter. 

Ember gefällt mir von Buch zu Buch besser. Ich liebe ihren Charakter und man merkt die Entwicklung die sie durchmacht, wie sie an Stärke gewinnt, je mehr sie erfährt. Ich fiebere immer mit ihr mit und kann mich auch in sie einfühlen. Ember muss so hart kämpfen und steht auch noch hin und hergerissen zwischen zwei Welten, zwischen zwei Männern. 

Riley ist einfach cool. Stark, unabhängig und immer für Ember da! Ich liebe ihn. Ein bisschen mehr als Garret! Aber auch Garrets Entwicklung gefällt mir gut. Man merkt deutlich, wie auch ihn die Geschehnisse und das Wissen darum verändern, wie seine „Freundschaft“ zu Ember ihn prägt. 

Julia Kagawa hat einen mitreisenden Schreibstil dem man sich nicht entziehen kann. Die Geschichte wird spannend und voller Action weiter erzählt, sodass die vielen Seiten mit Leichtigkeit gelesen werden und das Buch wieder viel zu schnell endet. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf den nächsten Teil und freue mich darauf zu lesen, wie es mit Ember und Co weiter geht!







"Talon - Drachennacht" ist ein gelungener dritter Teil einer Reihe, die ich euch unbedingt empfehlen kann. Außergewöhnlich und spannend trifft es da wohl am besten! Lest einfach mal rein und lasst euch von den Drachen verzaubern! 





  • Talon - Drachenzeit (zur Rezension)
  • Talon - Drachenherz (zur Rezension)
  • Talon - Drachennacht
  • Talon - Drachenblut
  • Talon - Drachenschicksal





2 [Rezension] Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit von Jennifer L. Armentrout





Verlag:
 Heyne
Seiten: 480
Reihe: 1 / 3
Preis: 14,99 €
Übersetzung: Michaela Link
ISBN: 978-3-453-31976-9
Originaltitel: Wicked









Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann ...
Bild- und Textquelle: Heyne





Mir lief der Schweiß von der Stirn, und Strähnen meines roten Haars klebten mir feucht im Nacken.




Ich habe mir das Buch geholt ohne vorher den Klappentext zu lesen. Allein der Name Jennifer L. Armentrout ist für mich ein Garant für gute Unterhaltung. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Ivy Morgan mochte ich von Anfang an. Sie könnte das normale Mädchen von nebenan sein: bodenständig, hasst ihre lockigen Haare und Studentin. Doch Ivy wurde in einen geheimen Orden hineingeboren, dessen Mitglieder die Fae enttarnen können und jagen. Sie wohnt alleine und lässt wegen ihrer tragischen Vergangenheit nur ihre Beste Freundin an sich heran.

Ren ist neu in der Stadt und wird deswegen Ivy zugeteilt, damit sie ihn „herumführt“. Ren ist cool, sexy und lässt nichts anbrennen. Er treibt Ivy in den Wahnsinn, hat aber auch vieles zu verbergen. Denn er weiß mehr als er zugibt. Ich mochte ihn anfangs überhaupt nicht, weil er so arrogant rüber kam. Das verfliegt aber ziemlich schnell und wenn man ihn näher kennt, dann muss man ihn einfach genauso lieben wie Ivy! 

Der heimliche Star des Buches ist aber eindeutig Tink! Ich liebe ihn! Lasst euch überraschen von diesem niedlichen Buchcharakter!

Das Cover des Buches war ja mal ein voller Fehlgriff. Ich finde das Original viel hübscher, wenn auch ebenso wenig passend. Die Autorin konnte mich mit ihrer Story, den vielen Geheimnissen und Wendungen vollauf überzeugen! Die Charaktere sind vielschichtig und jeder hat etwas zu verbergen. Ich habe das Buch verschlungen und konnte es so gut wie gar nicht aus der Hand legen! Diese Geschichte ist einfach klasse und ich lechze nach Band zwei, denn das Ende hatte es in sich! 







"Wicked" ist ein Pageturner der es mit Leichtigkeit schafft, einen in seinen Bann zu ziehen. Jennifer L. Armentrout weiß einfach wie sie ihren Leser packt und erst wieder los lässt wenn die letzte Seite gelesen wurde. Ich fiebere nun "Torn" entgegen, das Gott sei Dank im Dezember erscheint.





  • Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit 
  • Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (Dezember 2018)
  • Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (Februar 2019)