[Hörbuch Rezension] Der Insasse von Sebastian Fitzek




Laufzeit: 9 Stunden 13 Minuten
Reihe: -
Preis: 19,95 €
ISBN: 978-3-8398-1636-3
Originaltitel: -








Zwei entsetzliche Kindermorde hat er bereits gestanden und die Berliner Polizei zu den grausam entstellten Leichen geführt. Doch jetzt schweigt der psychisch kranke Häftling auf Anraten seiner Anwältin. Die Polizei ist sich sicher: Er ist auch der Entführer des sechsjährigen Max, der seit drei Monaten spurlos verschwunden ist. Doch die Ermittler haben keine belastbaren Beweise, nur Indizien. Da macht ein Kommissar dem verzweifelten Vater ein unglaubliches Angebot: Er schleust ihn in den Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie ein, als falscher Patient, mit einer fingierten Krankenakte. Damit er dem Kindermörder so nahe wie möglich kommt und ihn zu einem Geständnis zwingen kann.
Bild- und Textquelle: Argon Hörbuch





Die Grundidee von "Der Insasse" ist grandios und ich konnte es kaum erwarten, das Hörbuch zu hören. Till Berghoff lässt sich als Patient in die Steinklinik einschleusen, wo der mutmaßliche Entführer und Mörder seines Sohnes Max einsitzt und schweigt. Darin sieht Till den einzigen Weg, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Doch dort stößt er auf viele Probleme und er muss einiges durchmachen, um endlich das Schicksal seines Sohnes aufzuklären.

Ich bin ein großer Fan von Thrillern und es darf gern etwas brutaler zur Sache gehen. In "Der Insasse" geht es um das Schicksal von entführten, misshandelten, ermordeten, verunglückten Kindern, was teilweise sehr detailliert geschildert wird. Eindeutig nichts für schwache Nerven und speziell für Eltern schwer zu ertragen. An einer Stelle habe ich das Hörbuch tatsächlich ausgeschaltet, weil ich mir dachte, das willst du jetzt nicht wirklich wissen… Aber das Buch ist so enorm spannend und zieht einen in seinen Bann, dass ich es mit Begeisterung zu Ende gehört habe. Die Bezeichnung Psychothriller ist hier eindeutig verdient!

Die Geschichte entwickelt sich rasant und man weiß nicht, wohin die Reise geht. Ich hatte die schlimmsten Befürchtungen, dass Sebastian Fitzek die heftige Story konsequent bis zum Ende durchzieht. Doch ich will euch nicht spoilern, lest oder hört selbst! Es warten jedenfalls einige unerwartete Wendungen und es bleibt bis zum Ende hochspannend.

Sebastian Fitzek lässt den Leser / Hörer in die menschlichen Abgründe eintauchen und erfahren, was es mit Eltern macht, ein Kind zu verlieren. Die Insassen der Psycho-Klinik sind super geschrieben und man darf einige interessante Charaktere kennenlernen. Auch das Personal hat es teilweise in sich. Doch das Highlight sind eindeutig die Begegnungen und Dialoge zwischen Till und Guido Tramnitz (dem Täter).

Der Sprecher des Hörbuches (Simon Jäger, unter anderem Synchronstimme von Heath Ledger als Joker in "The Dark Knight") macht auch einen super Job und haucht den geisteskranken Protagonisten - ganz im Joker-Stil - Leben ein. So machen Hörbücher Spaß!

Am Ende wartet noch eine ganz besondere Danksagung auf euch, das habe ich so bisher auch noch nicht gesehen.




Sebastian Fitzek liefert mit "Der Insasse" ein wahres Psychothriller-Highlight ab, in dem die tiefsten menschlichen Abgründe erforscht werden. Nichts für schwache Nerven! Das Hörbuch ist von Simon Jäger perfekt gesprochen und mit dem Joker vor Augen macht das Buch so noch mehr Spaß.





Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    nee, ich glaube das Thema ist mir zu emotional und deshalb möchte ich es auch nicht in hörbar konsumieren.....sorry vielleicht mal irgendwann lesen....

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      das macht doch nichts, ist ja auch Geschmacksache :) Ich höre und lese es auch nicht, nur mein Mann :)

      Lg
      Micha

      Löschen