[Rezension] Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit von Jennifer L. Armentrout





Verlag:
 Heyne
Seiten: 480
Reihe: 1 / 3
Preis: 14,99 €
Übersetzung: Michaela Link
ISBN: 978-3-453-31976-9
Originaltitel: Wicked









Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann ...
Bild- und Textquelle: Heyne





Mir lief der Schweiß von der Stirn, und Strähnen meines roten Haars klebten mir feucht im Nacken.




Ich habe mir das Buch geholt ohne vorher den Klappentext zu lesen. Allein der Name Jennifer L. Armentrout ist für mich ein Garant für gute Unterhaltung. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Ivy Morgan mochte ich von Anfang an. Sie könnte das normale Mädchen von nebenan sein: bodenständig, hasst ihre lockigen Haare und Studentin. Doch Ivy wurde in einen geheimen Orden hineingeboren, dessen Mitglieder die Fae enttarnen können und jagen. Sie wohnt alleine und lässt wegen ihrer tragischen Vergangenheit nur ihre Beste Freundin an sich heran.

Ren ist neu in der Stadt und wird deswegen Ivy zugeteilt, damit sie ihn „herumführt“. Ren ist cool, sexy und lässt nichts anbrennen. Er treibt Ivy in den Wahnsinn, hat aber auch vieles zu verbergen. Denn er weiß mehr als er zugibt. Ich mochte ihn anfangs überhaupt nicht, weil er so arrogant rüber kam. Das verfliegt aber ziemlich schnell und wenn man ihn näher kennt, dann muss man ihn einfach genauso lieben wie Ivy! 

Der heimliche Star des Buches ist aber eindeutig Tink! Ich liebe ihn! Lasst euch überraschen von diesem niedlichen Buchcharakter!

Das Cover des Buches war ja mal ein voller Fehlgriff. Ich finde das Original viel hübscher, wenn auch ebenso wenig passend. Die Autorin konnte mich mit ihrer Story, den vielen Geheimnissen und Wendungen vollauf überzeugen! Die Charaktere sind vielschichtig und jeder hat etwas zu verbergen. Ich habe das Buch verschlungen und konnte es so gut wie gar nicht aus der Hand legen! Diese Geschichte ist einfach klasse und ich lechze nach Band zwei, denn das Ende hatte es in sich! 







"Wicked" ist ein Pageturner der es mit Leichtigkeit schafft, einen in seinen Bann zu ziehen. Jennifer L. Armentrout weiß einfach wie sie ihren Leser packt und erst wieder los lässt wenn die letzte Seite gelesen wurde. Ich fiebere nun "Torn" entgegen, das Gott sei Dank im Dezember erscheint.





  • Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit 
  • Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (Dezember 2018)
  • Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (Februar 2019)





Kommentare:

  1. Hallo liebe Micha,

    Danke für die Info, dass das ein Mehrteiler ist.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne liebe Karin!
      Sag mal, bekommst du eigentlich noch den E-Mail-Newsletter? Ich habe etwas am Blog geändert und bin mir nicht sicher, ob es noch funktioniert :-/

      Lg
      Micha

      Löschen