[Rezension] Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse




Verlag: Loewe
Seiten: 416
Reihe: 1 / 2
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3785585696
Originaltitel: -







Eine Romantasy-Geschichte zum Verlieben!

Als erfolgreiche Buchbloggerin weiß Stefanie Hasse genau, was eine mitreißende Liebesgeschichte ausmacht: eine sympathische Protagonistin, ein prickelnder Love Interest (oder besser gleich zwei), eine Prise Humor und ein düsteres Geheimnis. Und wer würde nicht gern selbst einmal Schicksal spielen?

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...

„Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung“ ist der erste von zwei Bänden.
Bild- und Textquelle:Loewe





>>Dein Schicksal ist besiegelt.<<




Kiera findet beim Umzug eine alte Münze, die sie als Kind auf einem Jahrmarkt erhalten hatte. Als sie sich daran vermeintlich schneidet, wirft sie sie achtlos in die Ecke. Danach tauchen zwei neue Typen an ihrer Schule auf. Phoenix und Hayden. Der eine ein Engel, der andere für Kiera der Teufel in Persona. Und dann passieren komische Dinge. Dinge, die sich Kiera vorher gewünscht hat...

Kiera ist eine ultrasympathische Hauptperson. Als Scheidungskind hat sie mit einigen Problemen zu kämpfen und muss sich an die neue Situation gewöhnen. Kiera ist Bloggerin, das allein macht sie doch schon sympathisch, ein ausgewachsener Morgenmuffel und kleiner Koffeinjunkie. Ja, man kann sie einfach nur lieb haben. 

Hayden und Phoenix sind beide faszinierend, auch wenn ich sagen muss, dass ich den unsympathischen Phoenix von Anfang an toll fand. Aber auch Cody und die anderen Nebencharaktere waren auf ihre Art klasse. Vor allem Cody tat mir zwischendurch mal richtig leid und ich habe interessiert verfolgt wie es mit ihm weitergeht.

Ich habe schon einige Bücher von Stefanie Hasse gelesen. Für mich war „Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung“ das beste Werk der Autorin. Ich habe es ab der ersten Seite gerne gelesen. Da auch direkt von Anfang an Spannung aufgebaut wird, wurde es zu keiner Zeit langweilig, eher im Gegenteil. Auch die Charaktere und die Idee hinter dem Buch fand ich super. Durch das Ende bin ich sehr gespannt auf Band zwei! Auch das Cover ist ein echter Blickfang und macht sich sehr schön im Bücherregal, vor allem weil es auch noch so schön glitzert!






„Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung“ ist ein genialer Auftakt der Dilogie von Stefanie Hasse. Mit viel Spannung, Charme, interessanten Charakteren und einer mitreißenden Geschichte schafft die Autorin eine fantastische Story. Ein Buch, ideal für den Lesesommer!





  • Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung
  • ???





Kommentare:

  1. Hallo Micha,
    Danke für deine schöne Rezension, die total Lust auf den Schicksalsbringer macht und das Buch bei mir auf der Wunschliste nochmal nach oben rutschen lässt.
    Hab ein schönes Wochenende!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Eine schöne Rezension! Ich schleiche noch um das Buch herum, weil es mich eigentlich interessiert und die Protagonistin als Buchbloggerin schon einen Stein im Brett hat, ich Dreiecksgeschichten aber nicht ausstehen kann und nach dem Klappentext doch sehr befürchte, dass es eine Dreiecksgeschichte zwischen Kiera und den Zwillingen ist...?

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen