[Rezension] Catching Ethan von Elke Aybar




Verlag: obo e-books
Seiten: 262
Reihe: -
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3492060714
Originaltitel: Paper Princess






Ja, Ethan war ein Hundeflüsterer, einer der besten. Doch immer öfter wünschte Amy sich, er wäre auch ein Frauenflüsterer, ein Amyflüsterer.

Amy steht kurz vor ihrem 23. Geburtstag, als sie sich in den charismatischen Tierarzt Dr. Ethan Bancroft verliebt. Ethan lebt allerdings nur für das Dogtopia, seine gut laufende Hundeklinik. Er denkt nicht im Traum daran, eine Beziehung mit der unerfahrenen jungen Frau einzugehen. Erst als ein anderer Mann in Amys Leben tritt und sie nach allen Regeln der Kunst umwirbt, erwacht Ethan aus seiner Starre. Er ist fest davon überzeugt, dass Amy einen Fehler begeht. Aber will er Amy wirklich nur beschützen, oder spielen doch uneingestandene Gefühle eine Rolle?

»Catching Ethan« ist ein sonniger Liebesroman, der seine Leser nach England und Indien entführt.

Wichtiger Hinweis: Das ebook ist eine überarbeitete Neuauflage des Romans „mango delights“ und enthält ein Bonuskapitel.
Bild- und Textquelle: Elke Aybar







Amy rannte.




Amy, die aus einem strengen Elternhaus in London kommt, nutzt die wenigen Stunden als Aushilfe im Dogtopia, einem Hundecamp und Tierklinik, um ein wenig Freiheit zu schnuppern und ein bisschen selbstbestimmt zu leben. Campinhaber und Tierarzt ist Ethan, der nicht nur Hundeflüsterer ist, sondern scheinbar auch das andere Geschlecht prima versteht. Ihm steht quasi die Frauenwelt offen, warum sollte er also gerade Amy beachten? Doch als Amy als Begleitung für ihre Freundin Lisa einspringt, verändert sich einiges. Amy lernt nicht nur Ethan besser kennen, sondern auch den indischen Liebesguru Jadoo.

Amy ist eine sympathische junge Frau die eingezwängt zwischen ihrem Elternhaus und der "Moderne" lebt. Sie lernt zum ersten Mal, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und Entscheidungen mit all ihren Konsequenzen zu treffen. Ich fand es sehr spannend, ihre Entwicklung zu begleiten.

Ethan steht anders als Amy mit beiden Füßen fest im Leben. Das Dogtopia ist sein Leben, weswegen er alles für die Hunde gibt und tut. Da zögert er auch nicht, einen kleinen Hund, Buster, vor dem Tod zu retten. Weil er dabei seine Emotionen nicht zügeln konnte und den Besitzer verprügelt, bringt er sich in ernsthafte Schwierigkeiten. Ich mochte ihn bald sehr, da er doch anders als gedacht und ein gefühlvoller Typ ist.

Mit "Catching Ethan" veröffentlicht die Autorin Elke Aybar eine erotisch-romantische Geschichte mit indischem Flair und viel Suchtpotential. Dieses Genredebüt ist ihr absolut gelungen, ich liebe die Geschichte und bin sooo begeistert. Bitte, bitte mehr davon liebe Elke! Es war alles rund und stimmig, die Charaktere sind gut ausgearbeitet, man kann sich mit ihnen identifizieren. Der Guru Jadoo bringt dabei eine lustige, aber auch außergewöhnliche und orientalische Note mit ein. Die Frucht im Titel ist Programm, lasst euch also auf dieses sinnliche Abenteuer ein! 





"Catching Ethan" ist ein Erlebnis für viele Sinne. Abgerundet wird das Buch mit den Rezeptvorschlägen am Ende, die das ganze beim nachmachen noch länger und intensiver nachwirken lassen. Niveauvoll, romantisch, stimmig - müsst ihr unbedingt lesen!







    Kommentare:

    1. Klingt richtig gut, werde ich mir gleich ansehen:)

      AntwortenLöschen
    2. Huhu micha,

      schön nach längerer Pause auch wieder etwas von Dir lesen zu dürfen.

      LG..Karin...

      AntwortenLöschen
    3. Hallo Micha,

      ich wünsche Dir eine schöne Woche und schaue gerne vorbei.

      LG..Karin...

      AntwortenLöschen