[DIY] Tutorial: Fimo Niffler aus Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind




Heute habe ich mal einen anderen Beitrag für euch! Da so viele von euch von meinen Fimo Nifflern begeistert sind, habe ich beim letzten ein paar Fotos gemacht.

Ihr braucht


  • Fimo Schwarz
  • Fimo hautfarben (dunkel)
  • Fimo weiß
  • Einmal Handschuhe
  • Zahnstocher
  • Dotting Tool
  • Skalpell
  • Baby-Feuchttücher

Als allererstes Handschuhe anziehen (muss aber nicht sein, ich mag es nur nicht wenn man die Fingerabdrücke am Fimo sieht bzw. weiß ist ultra empfindlich und nimmt jedes Staubfitzelchen der Finger auf). Zwischendurch die behandschuhten Finger immer wieder mit Babytüchern reinigen (vor allem zwischen den Farbwechseln und dann kurz "Lufttrocknen", so kommt kein Staub an das Fimo). Für den Niffler nehme ich die Hälfte der Schwarz...


und schneide 4 gleichgroße Teile ab. 3 Teile ergeben Arme und Beine, 1 Teil den Schwanz. 


Aus 2 Teilen werden je 2 gleich große Würste für die Beine geformt. Danach formt ihr aus dem übrigem eine lange Wurst die ihr teilt, so bekommt ihr die Arme. Den letzten Teil für den Schwanz legt ihr erst einmal zur Seite.


Nun nehmt ihr euch das große Fimo Stück vor und knetet es weich. Je weicher es ist, desto besser ist es formbar. Danach einfach zu einer Kugel rollen.


Mit den Handflächen formt ihr den Körper. Die dünne Stelle habe ich zwischen den Fingern gerollt, sodass der Niffler Form annimmt. 


Auf den Boden stellen und andrücken, sodass er gut steht. 


Als nächstes modelliert ihr die Arme und Beine an den Körper. Um die Übergänge zu verblenden und dem ganzen eine bessere Stabilität zu geben, nehmt ihr das Dotting Tool zur Hilfe und verbindet Körper und Arme bzw. Beine vorsichtig. 


Als nächstes nehmt ihr ein kleines Stück Hautfarbe und knetet und rollt es ebenfalls zur Kugel.


Mit den Fingern drücke ich eine Niffler-Schnauze zurecht und verbinde es wieder mit dem Dotting Tool am Körper. Da der Niffler so etwas wie ein Fell hat, gefällt es mir gut die Ränder der Schnauze mit dem Dotting Tool zu bearbeiten, sodass das ganze am Ende eine Struktur hat. Ist aber natürlich eine Geschmackssache.


So sollte der Niffler nun also aussehen:


Als nächstes modelliert ihr die Augen, einfach zwei kleine hautfarbene Kugeln formen!


Dann mit dem Dotting Tool (große Seite) andrücken, so entstehen auch gleich zwei Augenhöhlen. 


Diese werden mit schwarz gefüllt und je ein kleines weißes Fitzelchen setzt ein Highlight.


Nun braucht ihr wieder zwei größere hautfarbene Kugeln für die Füße.


Fimo platt drücken, Füße formen und mit dem Skalpell Zehen einschneiden. Danach vorsichtig mit dem Skalpell vom Untergrund lösen...


und mit der kleinen Seite des Dotting Tools am Körper befestigen.


So macht ihr nun ebenfalls die Hände, nur dass ihr den Daumen ein bisschen ausformen müsst und diese anders als die Füße rund bleiben. Als Schatz habe ich dem Niffler eine Perle vererbt, ihr könnt aber nehmen was gefällt (natürlich auch silbernes / goldenes Fimo!). Als nächstes macht ihr mit dem Zahnstocher vorsichtig die Haarstruktur in das Kerlchen (überall!). Einfach leicht darüber kratzen und die Brösel abstreichen.


Ein Teil Fimo habt ihr noch übrig, das knetet und formt ihr zum Schwanz. Diesen bearbeitet ihr genauso mit dem Zahnstocher wie den Körper. Wenn ihr fertig seid, wird dieser vorsichtig mit dem Dotting Tool am Niffler befestigt. Wer es stabiler mag, kann auch ein Stück Zahnstocher als Verbindung zwischen Körper und Schwanz nehmen.


So sollte der Niffler nun aussehen. Fast fertig!


Zum Schluss muss der kleine noch nach Fimo Anleitung in den Ofen (110°C / 30 Minuten), danach ist er hart und kann dekoriert werden. =)



Ich hoffe, ich konnte euch verständlich erklären wie ihr euch selbst einen Niffler basteln könnt. Nach dieser Anleitung könnt ihr ihn natürlich auch größer oder kleiner, als Figur oder als Schlüsselanhänger machen (einfach einen Kettelstift in den Kopf des Nifflers bohren). Viel Spaß damit und zeigt mir doch eure Ergebnisse. 



Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Micha!

    Was für ein tolles Tutorial! Das werde ich ganz sicher demnächst ausprobieren. *o* Hoffentlich lässt mich meine kreative Ader da nicht im Stich. ;)

    Ich hatte ja keine Ahnung, dass du deinen süßen Niffler selbstgemacht hast. Wahnsinn, ich finde der ist dir wirklich mega gut gelungen!

    Liebste Grüße
    Nina von
    BookBlossom ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich da mehr Zeit für hätt, würd ich eine ganze Armee machen :) Die sind aber auch putzig!!!!

    Tolle Anleitung!

    Liebst
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Micha,

    hey, der ist aber toll geworden!!

    Schade das ich dafür eher zwei linke Hände habe, aber vielleicht verlost Du ja irgendwann mal wieder einen....augenzwickern ...

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow! Du bist echt alentiert, ich glaube, ich könnte das nicht so toll hinbekommen :)!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  5. Oh mein Gott Micha, der ist ja sooooo süß und ich finde es total toll, dass du uns gezeigt hast wie man ihn herstellen kann. Ich bin null begabt darin, werde es wohl auch eher nicht probieren aber ich finde es einfach nur toll. Vielen lieben Dank für diese tolle Erklärung. :)

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
  6. Huhu!

    Die sind einfach oberknuddelig! Ich trau mich da selber gar nicht richtig dran, ich kann definitiv besser zeichnen als modellieren... (Ich habe meinem Mann mal einen Tapir modelliert, und der sah eher aus wie ein merkwürdig schiefer Hund mit Klumpfüßen.) Aber vielleicht versuche ich es doch mal!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen