[Rezension] Dark Prince - Gefährliches Spiel von J.S. Wonda




Verlag: J.S. Wonda
Seiten: 376
Reihe: 1 / 4
Preis: 9,90 €
ISBN: 978-1540439581
Originaltitel: -






London. Heute. Abseits vom Piccadilly Circus. Florence hat immer für eine bessere Zukunft gekämpft und nichts getan, das diese gefährden könnte. Doch als ihr jüngerer Bruder in die Drogenszene gerät, sieht sie sich gezwungen, ihn mit allen Mitteln daraus zu befreien. Dabei trifft sie auf einen gefährlichen Unbekannten, der den gesamten Londoner Schwarzmarkt beherrscht. Er ist jung – und verdammt gutaussehend – und passt so gar nicht in die düstere Welt der Vorstädte rund um London, in der sie aufgewachsen ist. Was ist sein Geheimnis? Welche Rolle spielt sein treuer Freund Davies? Und was geschieht, wenn sie der dunklen Anziehungskraft des Dark Prince' verfällt und dabei in einen Strudel aus Gefahr und Lust gerät? Wird sie ihrem Bruder helfen können?
Bild- und Textquelle: J.S. Wonda





Das Cover ist so toll und gibt dem ganzen den royalen Touch, den ja auch der Titel verspricht.






Ich werde dir eine Geschichte erzählen und sie beginnt nicht mit: "Es war einmal..."




Florence versucht verzweifelt, ihren Bruder aus einem Drogenproblem rauszuhalten. Um ihn zu schützen reitet sie sich immer tiefer rein und trifft dabei auf den Dark Prince und seinem Helfer Davies. Beide sind gefürchtet und scheinbar hohe Tiere in der Szene. Sie verlangen von Florence, ihnen zu sagen woher sie die Drogen hat, sie sagt es ihnen aber vorerst nicht. Dadurch geraten die drei in ein gefährliches Abenteuer, bei dem sie sich nicht nur körperlich näher kommen…

Mit Florence tat ich mir anfangs schwer, denn ich fand nicht so richtig einen Zugang zu ihr. Das gelang mir erst nach und nach. Ich finde es toll, wie sie sich für ihren Bruder einsetzt und alles über sich ergehen lässt und teilweise sogar ihr Leben riskiert, nur um ihn zu schützen. 

Auch beim Dark Prince bin ich hin und hergerissen. Er bleibt interessant, da man nur wenig über ihn herausfindet. Stellenweise finde ich ihn wirklich toll und dann kann ich nur wieder den Kopf über seinen Aktionen oder Sichtweisen schütteln. Ich bin gespannt, ob er mich noch komplett von sich überzeugen kann und wie er sich weiterentwickelt. 

Davies ist auch ein interessanter Charakter, aber ich finde, dass er mit Vorsicht zu genießen ist, da ich ihn für gefährlich halte und ich nicht glaube, dass er hundert Prozent loyal ist…

„Dark Prince – Gefährliches Spiel“ ist mein erster Roman der Autorin J. S. Wonda. Ich mag ihren Schreibstil sehr, konnte direkt in das Buch eintauchen. Bei dem Buch selbst bin ich aber noch zwiegespalten. Schön finde ich, dass „Dark Prince“ nicht der normale Erotik-Prinz-trifft-armes-Mädchen-Schinken ist, aber stellenweise war es schon heftig. Heftig im Sinne von gewalttätig, der Umgang mit den Frauen ist auch nicht immer „nett“ und dass ich oft dachte „Mensch, Mädchen lauf vor diesen Typen weg, die haben sie nicht mehr alle!“. Andererseits kann ich aber Florence auch verstehen, denn beide Typen haben eine ungeheure Sogwirkung. Man muss das Buch einfach gelesen haben und dann entscheiden, ob es etwas für einen ist oder ob es schon too much ist. Im Nachhinein fand ich es toll und ich möchte unbedingt weiterlesen! 






„Dark Prince – Gefährliches Spiel“ ist ein Buch das unglaublich polarisiert. Es bricht Tabuthemen und ist mit keinem anderen Werk zu vergleichen. Dark Prince passt perfekt, denn es ist kein Märchen und garantiert keine Liebesgeschichte. Stellenweise konnte ich nur den Kopf schütteln und musste aber gleichzeitig einfach weiterlesen. Jeder sollte für sich entscheiden, ob er dieses Buch lesen möchte oder nicht. 









  • Dark Prince - Gefährliches Spiel
  • Dark Desire - Verbotenes Verlangen
  • Dark Royalty - Königliches Begehren
  • ???








    Kommentare:

    1. Hey Micha,

      nach deiner Rezi muss ich sagen, dass ich auf der einen Seite sehr neugierig auf die Story bin und auf der anderen Seite jedoch nicht so sicher bin, ob sie mich begeistern kann. Ich denke, da muss ich nochmal etwas warten und mal schauen. :)

      Liebe Grüße,
      Ruby

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hi Ruby,

        lach, aber es war wirklich gut ;D

        Lg
        Micha

        Löschen