[Rezension] Scotland Street - Sinnliches Versprechen von Samantha Young



Verlag: Ullstein
Seiten: 384
Reihe: 5 / 6
Preis: 9,99 €
ISBN:  978-3548286938
Originaltitel: Echoes of Scotland Street






Sie hat mit der Liebe abgeschlossen. Er hat sie gerade erst entdeckt.

"Nicht schon wieder ein Bad Boy!" Als Shannon MacLeod zum ersten Mal Cole Walker sieht, weiß sie, dass Ärger in der Luft liegt. Cole ist an beiden Armen tätowiert, extrem selbstbewusst und heiß wie die Hölle. Und was noch schlimmer ist: Er ist ihr neuer Boss. Dabei sollte der Job als Assistentin der Anfang eines neuen Lebens werden. Ein Leben ohne Bad Boys, ohne Schmerz, ohne bittere Enttäuschungen. Shannon zeigt ihm die kalte Schulter. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein Mann, der es ernst mir ihr meint. Und der es hasst, wenn man ihm mit falschen Vorurteilen begegnet. Wird Cole ihr trotzdem eine Chance geben?
Sexy und verboten gut - Samantha Youngs "Edinburgh Love Stories"!

Bild- und Textquelle: Ullstein




Das Cover passt zu der Reihe und mir gefällt es gut. Es verspricht sinnliche Lesestunden.




Ich glaube, ich hatte Großmutter mit meiner Musik und meinem endlosen Gerede über Ewan zu viel zugemutet.




Shannon möchte ihr altes Leben hinter sich lassen und ein neues beginnen. In einer neuen Stadt. Mit einem neuen Beruf. Und vor allem ohne Männer, die ihr das Leben zerstören. Schnell findet sie auch einen Job als Büro-Assistentin in einem renommierten Tattoostudio. Doch leider arbeitet dort Cole Walker, der sie ab dem ersten Tag um den Verstand bringt. Doch Shannon kann ihre Vergangenheit nicht loslassen und verschließt sich Coles Charme. Aber auch er hat dunkle Geheimnisse die er nicht preisgibt…

Shannon ist eine großartige junge Frau die man einfach sofort lieb haben muss. Ich fand sie wirklich äußerst sympathisch. Sie hatte keine einfache Vergangenheit und auch ihre Familie ist alles andere als nett. Deswegen habe ich ihr umso mehr Cole gegönnt, auch wenn sie das anfangs anders gesehen hat und ihn nicht an sich ranlässt. 

Cole Walker kennt man ja schon, wenn man die Reihe verfolgt hat. ;)
Ich habe mich sehr auf den kleinen Bruder von Jo gefreut, da er mir schon als „kleiner Junge“ sehr sympathisch war. Und aus ihm ist wirklich ein netter Kerl geworden, der Jo alle Ehre macht. Aber durch seine Vergangenheit tut er sich etwas schwer mit Shannon und sie macht es ihm auch alles andere als leicht. Ob es mit den beiden klappen kann, müsst ihr dann aber selbst lesen ;)

Ich liebe, liebe, liebe Samantha Youngs "Edinburgh Love Stories“! Mit Band 5 konnte sie mich wieder total begeistern und brachte mich erneut dazu, mich in ihre Figuren zu verlieben. Ich finde es immer wieder schön, bekannten Charakteren zu begegnen und mitzufiebern, wie sie die Liebe ihres Lebens finden, was natürlich mit größeren Anstrengungen verbunden ist. Auch viele alte „Bekannte“ sind wieder mit dabei und geben dem Buch einen ganz besonderen Charme. Es stimmt einfach alles in der Geschichte die auch mit Band 5 nicht eine Sekunde langweilig wird! Romantisch, prickelnd und wunderschön!





„Scotland Street – Sinnliches Versprechen“ konnte mich sofort begeistern. Shannon und Cole sind zwei wunderbare Hauptcharaktere und man fiebert von Anfang an mit, ob sie es schaffen die Liebe zu finden oder nicht. Durch alte Charaktere und den Zusammenhang zwischen den Büchern bekommt die Reihe einen ganz besonderen Charme und der Leser ein Gefühl des „nach Hause Kommens“! Ich kann sie nur empfehlen!






  • Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (zur Rezension)
  • London Road - Geheime Leidenschaft (zur Rezension)
  • Jamaica Lane - Heimliche Liebe (zur Rezension)
  • India Place - Wilde Träume (Zur Rezension)
  • Scotland Street - Sinnliches Versprechen
  • Nightingale Way - Romantische Nächte






Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    ich mochte die Bücher von dieser Reihe auch sehr gerne. Zwar habe ich noch nicht alle gelesen, aber die Autorin hat einfach eine Ahnung davon mich zu begeistern. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen