[Rezension] Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout




Seiten: 432
Reihe: 2 / 3
Preis: 16,90 €
ISBN: 978-3959670043
Originaltitel: Stone Cold Touch






Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los.
Bild- und Textquelle: HarperCollins






Hach ja, Bambi ist auf dem Cover, sagt das nicht alles? Das leicht-glitzernde Rostrot mit der Schlange darauf ist wirklich passend und macht sich sehr gut im Regal neben dem ersten Teil!



Das Brennen bewegte sich in meiner Brust, wie ein leises Brodeln in den Adern, das man nicht vergessen kann.




Roth ist in der Hölle gefangen, weil er Layla gerettet hat. Diese kann einfach nicht aufhören an den Kronprinzen der Hölle zu denken, der so liebevoll ihr Herz erobert hat. Nur Bambi ist ihr geblieben. Doch dann fangen ihre Mitschüler an sich komisch zu verhalten, es passieren merkwürdige Dinge in Laylas Nähe und beliebt war sie bei den Wächtern ja noch nie. Mit Ausnahme von Zayne…

Layla ist so ein wundervoller Charakter. Eigentlich kann man kaum glauben, dass sie halb Dämon, halb Wächterin ist weil sie so ein reines Herz hat und immer für alle beteiligten das beste will. Mehr als einmal wollte ich sie beschützend in den Arm nehmen, wenn die Wächter wieder unfair zu ihr waren. Toll fand ich, dass sie sich weiterentwickelt und Stärke zeigen kann, wenn es darauf ankommt, nur ihre Selbstzweifel hätten ein bisschen weniger sein können.

Wer hätte es gedacht, aber Roth mischt natürlich auch wieder kräftig mit. Mit seiner eigenen, mehr oder weniger charmanten Art sorgt er wieder für einige Schmunzel- und Hach-Momente. Eigentlich ist auch er viel zu nett für einen Dämonenprinzen. Aber wehe er wird gereizt, denn Roth kann auch anders: Äußerst gefährlich!

Zayne ist durch und durch nett. Er will nur das Beste für Layla, sorgt und kümmert sich um sie. Mir ist er einfach zu aalglatt, zu nett, zu weiß-ich-nicht. Er hat einfach keine Ecken und Kanten, die ihn ausmachen und er kann Roth einfach nicht das Wasser reichen, auch wenn Layla das scheinbar manchmal vergisst. ;)

Jennifer L. Armentrout hat einen unvergleichlich genialen Schreibstil. Mit Männern zum dahinknien, richtig geilen Geschichten und eine charmanten Portion Witz schafft sie es einfach immer wieder mich in ihren Bann zu ziehen. Ich hing quasi nur so an den den Seiten und habe mit Layla die Story miterlebt, mit ihr gelacht, gelitten und gebangt. Mit ihr für Roth geschwärmt und bei Zaynes Schwärmereien die Augen verdreht. Ich habe keine Kritikpunkte, weil es einfach keine gibt und ich die Reihe total super finde!






„Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht“ hat alles was ein Leserherz sich wünscht. Die Geschichte um Layla, Roth und Zayne geht spannend in die zweite Runde und wird zu keiner Zeit langweilig. Eher im Gegenteil. Ich habe jede einzelne Seite genossen und freue mich schon sehr auf Band drei.


  • Dark Elements - Steinerne Schwingen (Zur Rezension)
  • Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht
  • Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung (Erscheint am 10. August 2016)






Kommentare:

  1. Hey Micha,

    freut mich sehr, dass dir das Buch so super gefallen hat. Ich bin heute damit fertig geworden und fand es streckenweise doch etwas nervig (das lag leider an der Dreiecksgeschichte). Das Ende entschädigt dann aber für einiges und nun bin ich auf den Abschluss mehr als gespannt!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    ich mag die Bücher von Jennifer L. Armentrout einfach unheimlich gerne. Und diese Reihe ist auch wieder super gelungen. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen