[Rezension] Black Blade - Das eisige Feuer der Magie von Jennifer Estep


Verlag: ivi
Seiten: 368
Reihe: 1 / 3
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3492703284
Originaltitel: Cold Burn of Magic






Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.
Bild- und Textquelle: ivi





Das Cover macht sehr neugierig, weil es nicht viel über den Inhalt verrät. Es lässt sich ein Gesicht erahnen, mit einprägsamen wunderschönen Augen. Der Titel drückt für mich etwas Kriegerisches aus, eingerahmt wird alles von Weinreben.






Aller schlechten Dinge sind drei.




Lila schlägt sich als Diebin durch. Doch sie ist garantiert alles andere als gewöhnlich. Sie lebt in einer magischen Stadt, Cloudburst Falls, einem Touristenmagnet mit echten Monstern und einem Mafia-ähnlichen System von regierenden Familien. Mit alldem will sie aber nichts zu tun haben. Sie selbst hat auch magische Talente, welche sie jetzt bei ihren Jobs brauchen kann. Seit dem Tod ihrer Mutter hat sie nur noch Mo, einen vertrauten und quasi ihr Auftraggeber und wohnt illegal in einer Bibliothek. Das soll sich aber alles an dem Tag ändern, als sie auf einen Kerl trifft und beschließt nicht wegzusehen. Damit löst sie die Eintrittskarte in die zweitmächtigste Familie der Stadt: den Sinclairs. Ob sie nun will oder nicht...

Lila Merriweather ist 17 und man merkt ihr ihr schwieriges Leben an. Arm und als Vollwaise hat sie keine Freunde, hält aber auch Abstand, sich aus allem raus und lässt keinen in ihr Leben. Nur langsam lässt sie einen hinter die raue schale blicken und je mehr man aus ihrem wirklich schweren Leben erfährt umso lieber gewinnt man sie. Trotz allem lässt sie sich nicht unterkriegen und hat eine freche, große Klappe. Ich finde ihre Talente außerdem erstaunlich und bin auf ihre weiteren Abenteuer gespannt!

Devon Sinclair ist der Sohn des Familienoberhauptes und mindestens genauso Interessant und vielschichtig wie Lila. Auch er hat viele Geheimnisse die er sehr gut versteckt hält und erst nach und nach zu Tage kommen. Anders als seine Mutter ist er aber auf Anhieb sympathisch und weiß die Leute mit seinem Charme einzunehmen. Durch seine gesellschaftliche Stellung wird er schwer bewacht, kann sich aber auch selbst gut verteidigen.
Ich jedenfalls finde Devon richtig cool und denke, dass er noch großes bewirken wird. 

Daneben gibt es noch weitere Charaktere, die sich einem einprägen, wie Mo der sich um Lila "kümmert" und mit seinen Hawaiihemden selbst wie ein Mafioso anmutet. Oder der Pixie Oscar, ein magisches Wesen, das zuerst ziemlich garstig und dann einfach zum knuddeln ist! 

Jennifer Estep hat einen magischen Reihenauftakt mit wow-Faktor und vielen Überraschungen geschaffen der mich sofort überzeugen konnte. Die Mafia-ähnlichen Strukturen, außergewöhnliche magische Talente gepaart mit vom Leben gebeutelten Protagonisten die man einfach lieb haben muss. Was will man mehr? Eine spannende Geschichte voller interessanter Wendungen gibt es dann gratis obendrauf. Ich bin echt begeistert von dem Buch und fiebere schon Band zwei entgegen! Lest es unbedingt, es wird euch gefallen!




„Black Blade“ ist Young Adult Fantasy aller erster Klasse. Ein dramatisch-spannender Lesecocktail mit Magie, Mafia-ähnlichen Strukturen und hochinteressanten Charakteren mit ungewöhnlichen Jobs und spitzen Zungen! Ich bin Feuer und Flamme für diesen genialen Reihenauftakt!







  • Black Blade 1 - Das eisige Feuer der Magie
  • Black Blade 2 - Das dunkle Herz der Magie (Erscheint im Mai 2016)
  • Black Blade 3 - Bright Blaze of Magic (engl. Titel, erscheint 2016)







Kommentare:

  1. Hey Micha,

    Du hast einen sehr schönen Blog und deine Rezensionen sind sehr schön und anschaulich geschrieben :)
    Ich bin direkt mal als Leserin hier geblieben und hoffe, dass du auch mal auf meinem Blog vorbeischaust ;)

    Das Buch hört sich laut deiner Rezension echt gut an, vielleicht landet es ja auch einmal auf meinem SuB :D

    Liebe Grüße,
    Laura :)

    http://nureinbuchblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura,

      das freut mich =)
      Das wäre doch toll =)

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Hey Micha,

    ich habe dieses Buch noch nicht gelesen, aber es klingt noch immer so toll. Ich glaube, irgendwann muss ich es wohl einfach kaufen und lesen. :D

    liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen