[Rezension] Silber - Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier


Verlag: Fischer FJB
Seiten: 464
Reihe: 3 / 3
Preis: 19,99 €
ISBN: 978-3841421685
Originaltitel: -






Das große Finale der Bestseller-Trilogie: »Silber – Das dritte Buch der Träume«

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …
Bild- und Textquelle: Fischer FJB





Das Cover passt in vielerlei Hinsicht perfekt zum Inhalt. Genial ist das Silber in dem man sich fast spiegelt! Auch unter dem Schutzumschlag findet sich wieder ein Bild und alle drei Bücher sehen zusammen einfach wundervoll aus!





»Lassen Sie uns über Ihren Dämon reden. Haben Sie in dieser Woche seine Stimme gehört?«




Auf in das letzte, äh dritte Buch der Träume. Liv Silber hat allerhand zu tun. Schule, träumen, Beziehung kitten, die Welt retten, herausfinden wer Secrecy ist... Alles nicht so einfach, wie gut, dass sie dabei jede Menge Unterstützung von ihren Freunden und ihrer Familie hat. Mit Grayson und ihrem Freund Henry arbeitet sie also Nacht für Nacht daran, dem Dämon das Handwerk zu legen. Mia, der weibliche Sherlock Holmes, versucht Secrecy das Handwerk zu legen und Lottie ist einfach Lottie. Sie versucht mit liebevollen Köstlichkeiten alle Befindungen zu kurieren. Doch es wird nochmal richtig schwer und echt gefährlich für alle...

Liv ist ein echtes Unikat. Sie geht immer mit viel Humor an jede Aufgabe heran und versucht auch das schwerste Rätsel zu knacken. Und wenn alles nichts hilft, kann sie ja immerhin noch Kung-Fu. Ich liebe die Brillenschlange mit dem besten Kindermädchen ever total und habe ständig mit ihr mitgefiebert, mich von ihrem Humor anstecken lassen und ihr das Ende von Herzen gegönnt.

Henry war auch im letzten Buch wieder genial. Er hatte immer so eine stoische Ruhe, zu allem eine Antwort parat und wusste einfach genau was zu tun ist. Er passt damit perfekt zu Liv! Grayson dagegen fand ich im direkten Vergleich zu Henry fast ein wenig blass, er hatte keine Lust mehr auf träumen und schenkte den ganzen Verschwörungstheorien anfangs nicht viel Aufmerksamkeit. Erst gegen Ende hat er mir wieder sehr gut gefallen! 

Kerstin Gier hat mit „Silber – Das dritte Buch der Träume“ einen perfekten Finalband geschrieben. Figuren, Geschichte, Ende alles war stimmig und mit dem Humor hat sie bei mir den richtigen Nerv getroffen und mich köstlich unterhalten. Im Gegensatz zu Band 1 merkt man wie die Charaktere sich weiterentwickelt haben, sie haben mehr Tiefe und können ihr Wissen auch umsetzen. Auch das Setting ist wieder genial. Mein Kopfkino lief quasi in 4K-Qualität und ich konnte mir jede Traumtür, jedes Detail sehr gut vorstellen. Auch die Spannung war bis zum Schluss vorhanden, ich konnte es am Ende zum Beispiel kaum mehr aushalten zu erfahren, wer denn nun hinter Secrecy steckt. Es bleiben auch keine Fragen offen, alles wurde aufgeklärt und hat einen, ich muss das Wort einfach nochmal benutzen, perfekten Abschluss gefunden. Ich bin absolut begeistert und gleichzeitig etwas traurig, dass es nun vorbei ist.




Ich hatte mit „Silber – Das dritte Buch der Träume“ wieder wundervolle Lesestunden und vor allem -Spaß. Denn keine andere Autorin (oder Autor) versteht sich darin so gut wie Kerstin Gier, mich mit ihrem Humor zu begeistern. Endlich ist das größte Geheimnis der Menschheit gelüftet, denn Secrecy wurde enttarnt und auch das Träumen ist von nun an wieder sicher. Dream on und ganz wichtig, lasst euch dieses Buch nicht entgehen!







  • Silber - Das erste Buch der Träume (Zur Rezension)
  • Silber - Das zweite Buch der Träume (Zur Rezension)
  • Silber - Das dritte Buch der Träume







Kommentare:

  1. Hey Micha,

    ich habe bisher nur den ersten Band gelesen, aber ich sollte mir die anderen auch mal zulegen.
    Danke für deine tolle Rezi. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich auch schon wieder. :)
    Hier hab ich mir die Rezi mal durchgelesen, obwohl ich die Reihe nicht kenne. Das wird sich aber auch nicht ändern. Denke ich... NEIN WIRD ES SICH DEFINITIV NICHT. :D
    Ich weiß auch nicht, aber mich spricht das Buch absolut nicht an. Auch von außen nicht, da bin ich glaube ziemlich allein mit der Meinung. Wobei mir das erste von außen noch gefiel. Aber das war auch schwarz. :D
    Ich freu mich aber, dass es dir so gut gefallen hat, eine wirklich schöne Rezension! ♥

    Drück dich!
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Süße,

      hach, ich weiß nicht was du hast ^^; Ich liebe die Reihe und den einmaligen Humor xD

      Glg
      Micha

      Löschen