[Rezension] Royal - Ein Leben aus Glas von Valentina Fast



Verlag: Impress
Seiten: 235
Reihe: 1 / 6
Preis: 3,99 €
ISBN: 978-3-646-60160-2
Originaltitel: -






**Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz?**

Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …
Bild- und Textquelle: Impress





Als ich das Cover sah, wollte ich die Bücher unbedingt lesen. Es ist einfach zauberhaft!




Das hier ist meine Geschichte.




Tatyana, von allen Tanya genannt, wächst mit ihrer Schwester bei ihrer Tante auf da die Eltern verstorben sind. Doch Tante Danielle behandelt die Kinder eher stiefmütterlich und als billige Putzfrauen, weswegen es nicht verwunderlich ist, dass Katja sobald sie konnte ausgezogen ist. Tanya würde total gerne mit bei ihrer Schwester wohnen. Um diesen Wunsch erfüllt zu bekommen muss sie bei dem Wettbewerb des Königreichs teilnehmen, so wie es Danielle unbedingt möchte: Der Prinz des Landes sucht eine Frau und alle heiratsfähigen Damen dürfen an der Auswahl teilnehmen. Damit der Prinz auch eine Frau findet die ihn um ihretwillen liebt, gibt es vier junge Männer von denen man nicht weiß welcher der Prinz ist. Tanya macht also nur widerwillig mit und möchte so schnell wie möglich wieder aussteigen...

Tanya ist ein herzensguter Mensch und mindestens genauso naiv. Sie sperrt sich total gegen den Wettbewerb. Klar macht sie nur mit um ihr Ziel zu erreichen, aber bei vier so gutaussehenden Männern kann sie doch ihre Chancen nutzen. So ganz scheint sie ja auch nicht abgeneigt zu sein, macht aber dann doch wieder das Gegenteil von dem erwarteten. Ich habe öfter den Kopf über sie geschüttelt.

Auch Phillip gibt mir zuweilen Rätsel auf. Allgemein finde ich, dass die Jungs recht aufgesetzt wirken. Das kann aber natürlich auch daran liegen, dass man sie noch gar nicht richtig kennt. Dass aber keiner im Königreich die vier kennt, dass sie quasi total abgeschottet aufgewachsen sind, kann ich mir nicht so recht vorstellen. Einerseits will doch ein Volk seinen Prinzen kennen (lernen) und andererseits, wie soll er ein gerechter Herrscher werden wenn er doch nie Kontakt zur Außenwelt hatte...

Ich wollte dieses Buch ganz unbedingt schon allein wegen dem tollen Cover lesen. Schon als ich es das erste Mal sah. Enttäuscht wurde ich nicht komplett, aber ich habe schon ein paar störende Kritikpunkte...
Für mich ist Valentina Fasts Schreibstil unausgereift bzw. ich finde man merkt, dass es ein Erstlingswerk ist. Das Setting der Geschichte, die Idee ist zwar auch nicht neu mit der Glaskuppel aber das finde ich auch nicht schlimm, solange die Story stimmt. Aber auch diese hat mich irgendwie sehr an Selection erinnert, es fehlen Hintergrundinfos (wie können die Menschen unter der Kuppel leben? Luftzufuhr usw.) und ging teilweise nur schleppend voran oder es kam einfach keine Spannung auf. Dann aber geht alles wieder viel zu schnell. Claire zum Beispiel bezeichnet Tatyana als beste Freundin und herzensguten Menschen, dabei kennen sich die beiden ja erst wenige Stunden. In dieser Zeit kann man doch keinen Menschen kennen lernen, geschweige denn richtig einschätzen und auf beste Freundinnen machen. Alles in allem war die Geschichte nicht ganz rund bzw. stimmig, aber ich bin auf Band zwei gespannt und hoffe einfach, dass er mehr zu bieten hat. Auch bin ich sehr gespannt was die Autorin in 6 Bänden erzählen möchte und hoffe, dass es sich nicht künstlich in die Länge zieht.





"Royal – Ein Leben aus Glas" ist eine interessante Prinzessinnengeschichte, die Selection-Fans unter Garantie begeistern wird. Alle anderen sollten vielleicht erst einmal in die Leseprobe reinlesen um sich einen Eindruck zu verschaffen. Ich persönlich hatte mir mehr erwartet und auch wenn ich Phillip ganz schnell verfallen bin, sind mir die Dialoge und die Geschichte zu unausgereift. Ich habe aber die Hoffnung, dass Band zwei besser wird und bin nichtsdestotrotz gespannt wie es weiter geht, weil das Ende doch sehr abrupt war.






  • Royal 1 - Ein Leben aus Glas
  • Royal 2 - Ein Königreich aus Seide
  • Royal 3 - Ein Schloss aus Alabaster
  • Royal 4 - Eine Krone aus Stahl (Erscheint am 05. November)
  • Royal 5 - Eine Hochzeit aus Brokat (Erscheint am 03. Dezember)
  • Royal 6 - ???





Kommentare: