[Rezension] Die Wächter von Avalon 1 – Die Prophezeiung von Amanda Koch



Seiten: 416
Reihe: 1 / 3
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3943987140
Originaltitel: -








Trauer. Sehnsucht. Das verraten die Augen der achtzehnjährigen Esmé Breckett – bis sich ihr Leben auf magische Weise verändert.

Der Geist von Avalon ruft nach ihr und sie fühlt einen Zauber um sich, der sie auf seltsamem Weg Raven Sutton treffen lässt.

Aber wer ist dieser junge Mann, der ihr so seltsam vertraut erscheint? Esmé erfährt von der Prophezeiung der Lichtelfen: Avalon ist in Gefahr und mit der heiligen Insel auch das
magische Land Amaduria. Mächtige Feinde bedrohen die Wächter von Avalon, die Erben des großen Merlin. Die schwarzen Alben sind stark, und in einer Vision sieht Esmé Ravens Tod. Das dunkle Grauen greift auch nach ihr.

Ist sie wirklich Teil einer Prophezeiung? Kann sie Raven im Zauber der magischen Welt retten?
Bild- und Textquelle: familia Verlag




Ich finde das Cover zauberhaft. Ich mag das Grün und für mich passt die ganze Gestaltung zu dem mystischen und dem was ich mir so unter Avalon vorstelle. Und zur Geschichte passt es natürlich auch.




Esmeralda saß auf der Terrasse und schloss die Augen.




Esmeralda, die nur Esmé genannt wird, fühlt sich fehl am Platz in ihrer Welt und entfernt sich auch immer weiter von ihrer Familie, zieht sich zurück und grübelt vor sich hin. Zudem suchen sie Albträume heim und es geschehen Dinge die sie sich nicht erklären kann. Bei einem Heimatbesuch wird alles noch schlimmer und doch wird alles klarer und Esme' soll den Weg finden der für sie vorherbestimmt ist und wo Schicksal und auch die Liebe auf sie warten...

Esmé habe ich gleich liebgewonnen. Sie hat mich direkt berührt mit ihren Emotionen und der Suche wo sie hingehört, wer sie ist. Man merkt auch während der Geschichte ihre Entwicklung und das hat mir sehr gut gefallen. Zugleich bewundere ich ihre Stärke, dass sie dann auch den Weg geht der ihr vorherbestimmt ist.

Raven ist ein sehr interessanter, starker Charakter und zugleich total liebenswürdig. Ich finde ihn ganz toll. Seinen Bruder Ian finde ich zwar auch gut, aber längst nicht so sympathisch wie Raven. Seine mystische Familiengeschichte ist interessant und ich bin gespannt auf die weiteren Abenteuer. Auch Quinlan und Evolet konnten mich überzeugen.

Amanda Koch hat einen Schreibstil, der einen sofort in den Bann zieht. Mit ihrer ganz eigenen Idee des sagenumwobenen Avalon konnte sie mich direkt überzeugen, aber auch mit dem tollen Setting. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und konnten mich mit Emotionen, Entwicklungen und Tiefe überzeugen. Vor allem Esmé finde ich klasse. Alles in allem ist „Die Wächter von Avalon – Die Prophezeiung“ ein sehr schöner Reihenauftakt, der Suchtpotential bietet und ich bin gespannt auf Band zwei!





„Die Wächter von Avalon – Die Prophezeiung“ von Amanda Koch ist ein toller Reihenauftakt mit sympathischen Protagonisten und einer perfekten Storymischung. Das fulminante Ende lässt einen dann auch garantiert zu Band zwei greifen. Ich bin gespannt auf Esmés und Ravens weitere Abenteuer. 





  • Die Wächter von Avalon 1 – Die Prophezeiung
  • Die Wächter von Avalon 2 – Der Fluch des Suadus
  • Die Wächter von Avalon 3 – Die Legende von Ýr







Kommentare:

  1. Hey Micha,

    die Story ist mir schon öfters über den Weg gelaufen, aber bisher hatte ich noch keine Lesemöglichkeit. Aber schön, dass es sich lohnen würde. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruby,

      ich denke, dass es dir gefallen würde! :)

      Lg
      Micha

      Löschen