[Rezension] Die Dreizehnte Fee - Erwachen von Julia Adrian



Seiten: 212
Reihe: 1 / 3
Preis: 12,00 €
ISBN: 978-3959911313
Originaltitel: -






Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.
Bild- und Textquelle: Drachenmond Verlag





Das Cover ist einfach, ohne viel Schnickschnack und doch total zauberhaft. Ich finde, passend zu der Geschichte hat es so eine Märchenbuch-Optik.




Ich komme zu spät.




Die dreizehnte Fee erwacht nach dem Kuss des Prinzen in ihrem Dornröschenturm aus jahrhundertelangem Schlaf. Doch die Realität ist ganz anders als sie sich das vorher vorgestellt hatte. Ihre Magie ist weg, die Welt ist nicht mehr so wie sie es kannte und ihre Schwestern haben sie betrogen. Auch der Prinz ist nicht mehr das, was ein Prinz einmal war und so wird sie zur Gefangenen des Hexenjägers. Zusammen mit ihm sinnt sie auf Rache, lernt aber auch neuartige Gefühle kennen und geht auf eine Reise ohne die so typische Märchenwelt-Happy-End-Garantie.

Die Dreizehnte Fee, deren Namen man lange nicht erfährt, weil er nicht einfach jedem erzählt wird, ist eigentlich ganz anders als ich mir so eine böse Fee vorgestellt habe. Ich habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen und total mit ihr mitgelitten. Auch wenn es nicht so aussieht, ich hoffe sooo sehr auf ein Happy End für sie. Meiner Meinung hach hat sie es verdient! Jawohl! Vergangenheit hin oder her.

Der Hexenjäger, dessen Namen so geheimnisvoll ist wie er selbst, weil man ihn nicht erfährt, ist ein wandelndes Fragezeichen. Der Leser erfährt so gut wie nichts über ihn und trotzdem hat er eine enorme Anziehungskraft und ich finde ihn einfach klasse.

Ich bin geflasht. Julia Adrian hat mit "Die dreizehnte Fee" ein literarisches Meisterwerk geschaffen, das seinesgleichen sucht. Die Autorin zeigt hier die düstere, melancholische und schonungslos ehrliche Seite der Märchenwelt, die sofort verzaubert und den Bann erst wieder löst, wenn das Buch zu Ende gelesen ist. Der Schreibstil ist ganz besonders und man erfährt über die Hauptcharaktere eigentlich gar nicht so viel, was ich bei jedem anderen Buch ankreiden würde, aber hier passt es einfach. Es macht die Geschichte so geheimnisvoll und spannend. Es ist ein Abenteuer, das die Charaktere, vor allem die dreizehnte Fee, auch sich selbst finden lässt. Sie entdeckt neue Seiten an sich. Auch das Setting ist toll und einfach magisch. Das Buch ist rundum märchenhaft genial und ich muss das ganze jetzt erst einmal verdauen. Aber eines ist sicher: ich liebe diese Reihe jetzt schon!




Für mich ist das Buch ein wahres Meisterwerk. Und nein, das ist keine Übertreibung. Eher Untertreibung: „Die Dreizehnte Fee“ hat mich total umgehauen, mir Gänsehaut beschert und mir eine ganz neue Märchenwelt eröffnet, die ich sofort lieben gelernt habe, obwohl es eine harte Märchenrealität ist. Lange Rede kurzer Sinn: Lest! Dieses! Buch!





  • Die Dreizehnte Fee - Erwachen
  • Die Dreizehnte Fee - Entzaubert (Erscheint am 22. Oktober 2015)
  • Die Dreizehnte Fee - Entschlafen (Erscheint am 15. Oktober 2016)





Kommentare:

  1. Huhu :)

    Zu dem Buch habe ich jetzt scho so viel Positives gehört, aber selbst hab ich es noch nicht in meinem Besitz... :( (Buchkaufverbot für dies Jahr...XD)
    Ich denke das hole ich mir nächstes Jahr dann endlich! Es klingt echt toll! <3

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica,

      Buchkaufverbot, wie schrecklich xD
      Dann kannst du Band 1 und 2 ja direkt hintereinander lesen <3

      Glg
      Micha

      Löschen
    2. Ich hab mich zu meiner Schande auch nicht 100pro an das Verbot gehalten... ;-) Aber neue Bücher sind mir eigentlich erst ab einem SuB von 10 erlaubt worden. Da muss ich iwie bis zur Leipziger Buchmesse hinkommen.XD
      Und ja, ich freue mich schon, dann direkt Band 2 lesen zu können. Zumindest eine positive Sache :-P

      Löschen
    3. Das glaube ich, das ist ja aber auch verdammt schwer ^^
      Ja! Man muss immer das positive sehen xD

      Löschen
  2. Soooooooo...
    Ich fass es nicht, jetzt bist du eiskalt vor mir fertig und ich konnte am Wochenende so gar nicht lesen. Und dabei wollte ich das Buch doch endlich mal vom SuB erlösen. -.-
    Egal... dann halt dieses Wochenende... oder demnächst... wenn Band 2 erscheint. :D
    Auch hier bei dir eine durchweg tolle Rezension, die mich nochmals im lesen bestärkt. Also wenn es jetzt nichts wird, dann kann mir nur Gott helfen. o.O

    Drück dich! :-*
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Liebes,

      jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen :( Aber das Buch war zu gut zu wieder aufhören xD Ich hab da so gelesen und als ich das erste Mal wieder Pause gemacht hatte, da hatte ich schon die Hälfte ^^
      Du wirst es mögen, garantiert!

      Glg :-*
      Micha

      Löschen
  3. Hey Micha,

    ein ganz märchenhaftes Buch, dass mich ja auch schon vor einiger Zeit faszinierend konnte. Ich warte nun sehnsüchtig auf den nächsten Teil und hoffe, dass dieser genauso toll ist. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruby,

      ach, das ist er bestimmt *_*

      Glg
      Micha

      Löschen