[Rezension] After forever von Anna Todd



Verlag: Heyne
Seiten: 576
Reihe: 4 / 4
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3453418837
Originaltitel: After Ever Happy






Life will never be the same ...

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …
Bild- und Textquelle: Heyne





Das Cover ist für mich unverkennbar der After Reihe zuzuordnen. Wieder schlicht und elegant in schwarz, dieses Mal mit blau in Kombination. Mir gefällt es sehr und alle Bücher zusammen sehen im Regal einfach klasse aus. Außerdem sind die Cover viel schöner als die Originale:





Wie oft bin ich mir unerwünscht vorgekommen, fehl am Platz, wie ein Fremdkörper. Meine Mom hat sich damals echt Mühe gegeben, große Mühe, aber es hat einfach nicht gereicht.




Der letzte Teil geht genau da weiter wo Band 3 geendet hat. Fassungslos muss der Leser "zusehen" wie Hardins Leben ein weiteres Mal aus den Fugen gerät. Er reagiert wie gewohnt mit Selbstzerstörung und stößt Tessa von sich. Doch hat sie noch die Kraft, Hardin wieder einmal zu retten, kommt sie überhaupt zu ihm durch oder ist das wieder einmal die Trennung? Dieses Mal aber für immer?

Hardin erinnert vor allem in der zweiten Hälfte des Buches an einen großen furchteinflößenden Bär, der lernt durch ein Puppenhaus zu tapsen und nichts zu zerstören. So ungefähr jedenfalls. Hardin muss lernen sein Leben in den Griff zu bekommen... Ich habe ihn auch in diesem Teil wieder geliebt und vor allem am Ende muss man ihn ja einfach mögen. 
Er ist einfach ein liebevoller Idiot, der endlich lernen muss, dass er von den Menschen, seiner Familie doch geliebt wird und dass es keineswegs egal ist was mit ihm passiert.

Tessa merkt man an, dass sie langsam aber sicher keine Kraft mehr hat, immer und immer wieder gegen Hardin anzukämpfen und damit für ihre Liebe einzustehen. Ich war schockiert was mit ihr passiert und habe total mit ihr gelitten.

Anna Todd kann mich auch mit "After forever" wieder sehr begeistern. Es war wieder eine krasse Achterbahnfahrt der Gefühle, die erst mit dem dem Ende der letzten Seite geendet hat. Auch konnte mich die Autorin nochmal überraschen, denn mit solchen Wendungen hatte ich nicht gerechnet. Und da gab es so einige. Ich habe die Geschichte über Hardin und Tessa so unglaublich gern gelesen und finde es sehr schade, dass es nun tatsächlich schon vorbei ist.

Das Ende lässt mich zwiegespalten zurück und ich denke immer wieder darüber nach. Einerseits war es toll, vor allem das letzte Kapitel, aber andererseits fand ich es auch etwas schade. Auch hatte ich das Gefühl, dass die Autorin nun schnell zu einem Abschluss kommen wollte, denn einiges blieb für mich ungeklärt und die Zeitsprünge waren teilweise so abrupt... Aber im großen und Ganzen bin ich eigentlich zufrieden. Die Charaktere haben in den letzten paar Seiten nochmal eine enorme Entwicklung durchgemacht, man merkt dass sie aus der Erfahrung gelernt haben und dass sie erwachsener sind. Für mich eindeutig ein fast perfekter Abschluss einer Reihe um die man nicht drumherum kommt! Ich bekenne mich süchtig, seit Teil eins!





After. Danach.
Mit "After Forever" schließt sich der Kreis und die After-Reihe von Anna Todd findet in einem hochemotionalem Showdown ihr Ende. Ob Hardin und Tessa es schaffen, ihre On/Off Beziehung in den Griff zu bekommen oder ob doch alles ein bitteres Ende findet, das erzähle ich euch garantiert nicht, aber der Schluss hat es in sich. Ich musste sogar einmal vorblättern (!), so fassungslos war ich über das Geschehen. Lasst euch After nicht entgehen! Life will never be the same!












Kommentare:

  1. Also ehrlich gesagt wollte ich After forever nicht lesen, weil mich After love sooooo dermaßen genervt hat.... Aber wie soll ich nach deiner Rezension es nicht lesen wollen? o-O Oh man ich bin jetzt echt hin und her gerissen....

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sonja,

      du kannst doch nicht einfach den letzten Teil weglassen jetzt wo du so weit gekommen bist xD

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Huhu Süße :-*

    Also ich habe jetzt mal nur dein Fazit gelesen ^^ Ich habe Teil 2 ja immer noch nicht gelesen :-p
    Aber du machst mich jetzt echt verdammt neugierig *.* Da muss ich doch wohl mal langsam weiter lesen ^^

    LG Sunny <3
    *drück dich*

    AntwortenLöschen
  3. WAS TUST DU MIR AN? o.O Verflucht...
    Ich war so gut im Verdrängen des dritten Bandes und musste selten an diese Reihe denken (vielleicht wollte ich sie aus meinem Kopf verbannen... bloß nicht weiterlesen^^). Und jetzt kommst du daher mit diesem Fazit! o.O Wie vorblättern? :D
    Ich spare es mir an dieser Stelle die gesamte Rezension zu lesen und werde mich nächsten Monat an den dritten Band wagen um diese Reihe dann doch abzuschließen. JETZT BIN ICH VERDAMMT NEUGIERIG. Du machst es einem wirklich nicht leicht. :P

    Drück dich! :-*
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich muss dir leider mitteilen, dass jemand anderes diese Rezension als seine eigene ausgegeben hat - ich hab mal einen Beitrag dazu geschrieben
    http://lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/2015/09/rezensionsdiebstahl.html
    http://www.lovelybooks.de/thema/Rezensionsdiebstahl-1195492469/

    Liebe Grüße
    Kerry

    AntwortenLöschen