[Rezension] Midnight Eyes - Finsterherz von Juliane Maibach



Verlag: Juliane Maibach
Seiten: 312
Reihe: 2 / 3
Preis: 9,90 €
ISBN: 978-3000496301
Originaltitel: -






Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird; Wahrheit und Lüge verschmelzen und sich deine schlimmsten Ängste bewahrheiten? Genau diese Frage muss sich Emily stellen, als sie eine schreckliche Prophezeiung erhält, die sich zu erfüllen scheint und nicht nur ihr neugefundenes Glück mit Ray zu zerstören droht. So sehr sie sich zunächst auch weigert diesen Worten Glauben zu schenken, so muss sie doch allzu bald der Wahrheit ins Gesicht sehen. Emily wird gezwungen eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Kann sie dem Schicksal entfliehen und einen Weg aus ihren wahrgewordenen Albträumen finden oder wird sie ihre große Liebe für immer verlieren?
Bild- und Textquelle: Juliane Maibach




Das Cover ist in einem intensiven Grün, was mir sehr gut gefällt. Wie auch bei Band 1 sieht man wieder ein Muster, was mir total gefällt. In der Mitte des Kreises lässt sich eine Landschaft erahnen und die verschnörkselte Schrift passt wieder sehr gut dazu. Dieses Mal mit einem Herz im D. Sehr schön!




Das Wasser tropfte in stetem Rhythmus von den kalten, nackten Wänden, die mit feuchtem Moder, Moos und schwarzem Schimmel überzogen waren.




Nach dem Ereignissen im ersten Band ist Emily mit Ray zusammen. Gegen den Willen von Bartholomäus, der möchte, dass sich beide trennen. Doch Emily liebt Ray wirklich und kann nicht ohne ihn, Ray scheint es genauso zu gehen. Während Ray oft in der Dämonenwelt ist und dort seinen Pflichten als Wächter nachkommt, versucht Emily wieder in die Normalität zu finden. Dazu gehört auch sich mit Sven auszusöhnen, der immer noch ziemlich angefressen ist und einfach nicht verstehen kann was Emily an so einem Typen wie Ray findet. Doch die Feinde liegen leider auch nicht auf der faulen Haut und schmieden gewiefte Pläne um Emily und Ray zu schaden, ohne dass diese es mitbekommen…

Emily ist richtig fröhlich nachdem die Gefahren jetzt gebannt sind und sie mit Ray zusammen sein kann. Sie ignoriert Bartholomäus so gut es geht und genießt die freie Zeit mit Ray. Auch wenn sie immer wieder auf einen gewissen Abstand achtet. Neben der Angst Ray zu verlieren, ist ihre größte Sorge so wie ihre Mutter zu enden. Und als es dann darauf ankommt, von Ray Hilfe zu bekommen, versucht sie lieber stark zu sein und es alleine zu regeln, was sie in große Gefahr bringt.

Ray ist nicht ganz so präsent wie noch im ersten Band. Er muss seinen Job als Wächter erledigen und ist so oft in der Dämonenwelt und kann nicht immer auf Emily aufpassen. Er ist wieder absolut süß und liebenswürdig und tut einfach alles damit es seiner Freundin gut geht. Jedenfalls soweit es in seiner Macht steht. Er muss vorsichtig agieren, denn in seiner Welt darf keiner mitbekommen, dass er einen Menschen zur Freundin hat. Vor allem am Ende hat er mir nochmal richtig gut gefallen. Ich liebe ihn :)

Juliane Maibach konnte mich mit dem Mittelband der Midnight Eyes-Reihe, Finsterherz, wieder total begeistern. Ihr Schreibstil zieht einen schnell in seinen Bann und ich war mehr oder weniger sofort wieder mitten in der Geschichte um Ray und Emily. Durch geschickte Perspektivenwechsel, sodass auch der Feind immer mal erzählt, schafft die Autorin eine unglaubliche Spannung. Auch der Storyverlauf konnte mich überraschen und die Spannung noch immer weiter steigern, denn mit so etwas hatte ich nicht gerechnet. Am Schluss war ich fast genauso verwirrt wie Emily, was hier absolut als ein Pluspunkt zu sehen ist. Das werdet ihr feststellen wenn ihr das Buch lest - und das solltet ihr unbedingt! 




„Midnight Eyes - Finsterherz“ kann absolut an das Niveau des ersten Bandes anknüpfen. Die Geschichte geht spannend und unvorhersehbar weiter. Es wird dramatisch, aber auch lustig. Das Gesamtpaket stimmt einfach! Wer Dämonen- und Liebesgeschichten mag, der kommt hier wieder voll auf seine Kosten! Eines meiner must-reads dieses Sommers!





 
  • Midnight Eyes 1 - Schattenträume (Zur Rezension)
  • Midnight Eyes 2 - Finsterherz
  • Midnight Eyes 3 - Tränenglut (erscheint spätestens Anfang 2016)





Kommentare:

  1. Hallo Liebes =)

    Hach ja das Cover ist wieder ein Traum <3 Bin echt schon mega gespannt welche Farbe der dritte Band haben wird. Ich tippe ja auf rot xD
    Ich freu mich schon das Buch zu lesen wenn meine Flaute denn nun endlich mal zu jemand anderen geht ^^ Der Prolog klang ja schon mal ganz toll und spannend <3
    Eine tolle Rezension meine Liebe :-'

    LG Sunny
    *drück dich*

    AntwortenLöschen
  2. Juhu :D
    Das klingt total toll! *.*
    Ich war echt überrascht, dass mir der erste Band so gefiel. Bei "Necare" muss ich ja erst einen zweiten Anlauf machen, aber "Midnighteyes" hat mich sofort überzeugt und ich bin ganz gespannt auf die Fortsetzung. Mus ich wohl mal wieder bei Amazon schoppen gehen, nach der Rezi kann ich ja nicht länger warten. ♥

    Drück dich! :-*
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Heyho,

    eine schöne Rezi und ich bin schon sehr neugierig auf das Buch. habe jetzt noch ein Buch vorher, dann kommt endlich auch dieser zweite Teil dran. Freue mich schon riesig drauf. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen