[Rezension] Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere von Jennifer Donnelly



Verlag: Schneiderbuch
Seiten: 384
Reihe: 1 / 4
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3505136573
Originaltitel: Waterfire Saga - Deep Blue






Eigentlich sollte sich die Meeresprinzessin Serafina am Morgen ihrer Verlobung nur eine Frage stellen: Liebt mich Prinz Mahdi wirklich? Doch Serafina wird von seltsamen Träumen verfolgt, welche die Rückkehr einer uralten, bösen Macht prophezeien. Kurz darauf werden ihre düsteren Vorahnungen Wirklichkeit, als Serafinas Mutter von einem vergifteten Pfeil getroffen wird. Nun muss Serafina nicht nur den Mörder ihrer Mutter finden, sondern auch noch einen Krieg zwischen den Meeresreichen verhindern. Geleitet von ihren dunklen Träumen, macht sich Serafina zusammen mit ihrer besten Freundin Neela auf die schwierige Suche nach vier weiteren auserwählten Meerjungfrauen. Nur gemeinsam können sie eine Verschwörung aufdecken, die ihre geheime Welt zu zerstören droht …
Bild- und Textquelle: Schneiderbuch




Das Cover stimmt schon auf die Geschichte ein und zeigt das um was es geht: Meerjungfrauen. Mir gefällt es und ich fnde es toll, dass das Original übernommen wurde.





Tief in den schwarzen Bergen, tief in der rumänischen Nacht, tief in der kalten Dunkelheit des ehrwürdigen Alt sangen die Flusshexen.





Serafina ist eine Meerjungfrau und zudem die Prinzessin von Miromara. Am Tag ihrer Dokimi wo sie sich zwei Prüfungen stellen und mit dem Kronprinzen und scheinbaren „Weiberhelden“ Mahdi aus einem anderen Königreich verloben muss, hat sie einen schrecklichen Albtraum: Flusshexen die von einer Prophezeiung singen und nach einer Retterin suchen, die wiederum andere suchen und um sich scharen muss.
Der Albtraum wird für sie zu einer schrecklichen Wirklichkeit, als ihre Mutter ermordet wird. Nun sucht sie nicht nur den Mörder ihrer Mutter, sondern stellt sich auch der Prophezeiung und dem drohenden Krieg...

Die junge Meeresprinzessin Serafina und ich hatten einen schweren Start. Sie war mir anfangs einfach zu "quengelig" und naiv. Natürlich kann ich nachvollziehen, dass sie unglücklich in ihrem kleinen goldenen Käfig als Kronprinzessin ist, aber deswegen muss sie ja nicht ständig herumnörgeln. Nach und nach haben wir uns dann aber doch angefreundet, was vielleicht auch an den Verlauf der Geschichte und dass sie dann eben nicht mehr in dem "Käfig" steckt, gelegen hat.

Neela hingegen, Serafinas beste Freundin, hat mir sehe gefallen. Ihre aufgeweckte Art hat die Situationen oftmals aufgelockert und sie ist Serafina immer eine Hilfe.

Die Autorin Jennifer Donnelly konnte mich mit „Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere“ in meine Kindheit zurück versetzen, die Geschichte von der Meerjungfrau und Prinzessin Serafina hat mich immer wieder an Arielle erinnert. Das Buch lässt sich einfach und flüssig lesen und ist spätestens ab der Hälfte auch spannend. Die Charaktere haben mir gut gefallen, die Geschichte wird aus Sicht der Prinzessin Serafina erzählt.
Ein Kritikpunkt waren die vielen neuen Begriffe, die mir das eintauchen in die Unterwasserwelt sehr erschwert haben. Erst wenn man alles weiß bzw. sich hier zurechtfindet kann man die Geschichte uneingeschränkt genießen! Mit den ganzen an das Meer „angepassten“ Redewendungen wirkt es aber absolut authentisch, was mir dann wiederum gefallen hat. Alles in allem ist das Buch also eine Leseempfehlung für eine jüngere Zielgruppe und Liebhaber von Geschichten über Meerjungfrauen und Meermänner!




„Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere“ ist für Meerjungfrauen- und Fantasy-Fans eine echte Empfehlung! Wenn man sich erst einmal komplett auf die Geschichte einlassen kann und sich auch darin zurechtfindet, möchte man nicht mehr daraus auftauchen. Ich hatte wunderbaren Lesespaß mit einigen Abzügen und freue mich nach diesem Ende schon auf Band zwei!




 
  • Waterfire Saga 1 - Das erste Lied der Meere
  • Waterfire Saga 2 - Das zweite Lied der Meere (erscheint im Oktober 2015)
  • Waterfire Saga 3 - Dark Tide (Original erscheint im Oktober 2015)
  • Waterfire Saga 4 - ???






Kommentare:

  1. Huhu :-))
    Ich fand das Buch auch toll! Ich liebe ja Meerjungfrauen, deswegen habe ich einfach mal 4,9 Sterne gegeben :D
    Abzug gab's für den Haufen ein Fremdwörtern am Beginn, das fand ich auch ziemlich anstrengend :-)

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Bücher die Unterwasser spielen ja eigentlich total gerne! Das mit den Fremdwörtertn ging mir gleich in deiner Rezension schon auf die Nerven, mal schauen ob und wann ich es lesen werde :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wieder so ein Buch das noch auf meiner WuLi festsitzt, aber die Rezensionen dazu waren bisher so unterschiedlich >.<

    Ps. mein Gewinn ist angekommen heute^^ vielen lieben Dank

    AntwortenLöschen