[Rezension] Die Farben des Blutes 1 - Die rote Königin von Victoria Aveyard



Verlag: Carlsen
Seiten: 512
Reihe: 1 / 3
Preis: 19,99 €
ISBN: 978-3551583260
Originaltitel: Red Queen






Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …
Bild- und Textquelle: Carlsen




Das Cover ist ein echter Eye-Catcher. Es zeigt im Hintergrund ein Mädchen, vermutlich Mare, das nur verschwommen zu sehen ist weil sie wie durch einen Schleier verdeckt ist der zur einen Hälfte rot, zur anderen Silber ist. Zwei Farben die im Buch eine große Rolle spielen. Mittig steht der Titel und darüber noch eine Krone. Als Highlight schimmert das Cover wieder so toll! Aber auch das Original gefällt mir sehr, es ist schlicht hat aber eine große Aussagekraft!





Unser Haus ist klein, sogar für einen Pfahlbau, aber wenigstens haben wir einen guten Blick. 





Mare Barrow schlägt sich als Diebin durch, weil sie keine Lehrstelle hat und auch sonst nichts kann. In kurzer Zeit wird sie deswegen auch in den Krieg einberufen, wie alle 18-jährigen die keine Arbeit haben. Mare lebt in einer Welt, die von der Farbe des Blutes bestimmt wird. Hat man rotes Blut, so lebt man in ärmlichsten Verhältnissen, verrichtet die niederen Arbeiten und lebt um zu dienen. Wurde man mit silbernem Blut geboren, so gehört man zu der besseren Gesellschaft. Den Silbernen mangelt es an nichts, sie führen ein Leben im Luxus, in Verschwendung und verachten die roten ebenso wie umgekehrt. Als Mare versucht, ihren Freund Kilorn vor der Armee und einem so ziemlich tödlichen Schicksal zu retten, gerät sie als Dienerin der Silbernen in königliche Kreise und es passiert ein Unglück das ihr Schicksal für immer verändern wird: in ihr erwachen Fähigkeiten wie sie eigentlich nur die Silbernen haben. Um sie im Auge behalten zu können macht der König sie zu einer (verschollen geglaubten) Prinzessin und verlobt sie mit seinem jüngeren Sohn. Ab da beginnt ein gefährliches Spiel für Mare das aus Lügen, Intrigen und Verrat besteht.

Mare ist eine starke Protagonistin mit einer tollen Persönlichkeit. Egal wie schlecht es ihr geht, sie versucht immer das Beste aus der Situation zu machen und ihren Freunden und ihrer Familie zu helfen. Deswegen gerät sie auch erst in die gefährlichen Situationen die sie letztendlich als falsche Prinzessin an den Hof bringen. 


Neben Mare sind noch die beiden Prinzen und Halbbrüder Cal und Maven wichtige Hauptcharaktere, die beide nicht unterschiedlicher sein könnten. Der 19-jährige Cal ist der stärkere von beiden, in jeglicher Hinsicht, und außerdem der Thronerbe. Alles was er tut, macht er mit der Weitsicht irgendwann selbst einmal zu regieren. Und er möchte ein starker aber gerechter König sein. Ich fand ihn von Anfang an total sympathisch und überzeugend. Der 17-jährige Maven dagegen steht schon sein Leben lang im Schatten seines Bruders. Er ist der schwächere von beiden, aber auch der augenscheinlich sanftere und verständnisvollere. Er tut viel dafür, dass es Mare am Hof etwas gefällt und sie sich wohl fühlt. Mit Maven hatte ich anfänglich so meine Probleme, aber irgendwann konnte er mich doch für sich einnehmen.


Victoria Aveyard hat mit „Die rote Königin“ einen phänomenalen Auftakt geschaffen. Mit ihrem Schreibstil und der spannenden Geschichte konnte die Autorin mich gleich von Anfang an für sich einnehmen. Durch eine komplexe Handlung, viele überraschende Wendungen und den richtigen Dosen an Romantik, einem Liebesdreieck, Spannung, Verrat und Action wird es nie langweilig. Eher im Gegenteil, man mag das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Ich bin total begeistert, Die rote Königin ist für mich ein echtes Highlight!




Die Farben des Blutes - Die rote Königin“ ist definitiv eine Fantasy-Dystopie die man gelesen haben muss! 
Mare ist eine starke Heldin, die für eine bessere Welt kämpft, in der alle Menschen gleich sind, ganz egal welche Farbe ihr Blut hat. Eine packende Geschichte die für mich ein echtes Highlight war und die ich unbedingt weiter empfehlen kann!




  • Die Farben des Blutes 1 - Die rote Königin
  • Die Farben des Blutes 2 - ???
  • Die Farben des Blutes 3 - ???





Kommentare:

  1. Die Kronen deiner Bewertung passen zu keinem anderen Buch besser :-)))
    Ich glaube, ich brauche das Buch wohl auch :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi,

      das stimmt :D
      Oh ja und ich hoffe dass es dir dann auch so gut gefällt =)

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Hallo Micha,
    also ich fand das Buch auch gut - aber würde nur 4 Sterne geben :-) da es doch so einige Logik-Lücken hattte .. aber erzählt ist es gut und den einen Verrat hab e ich wahrlich NICHT kommen sehen! In jedem Fall, da gebe ich Dir völlig Recht - ein gutes Buch, dass zu lesen sich lohnt!!

    Ganz lieben Gruß
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kati,

      mich hat es einfach zu begeistert als das ich was abziehen konnte. Für mich war es sogar besser als Opal und das will was heißen ^^;

      Glg
      Micha

      Löschen
  3. Hab das Buch schon vorbestellt^^ hoffe es kommt pünktlich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mietze,

      dann ganz, ganz viel Spaß beim lesen! <3

      Lg
      Micha

      Löschen
  4. Am Anfang wusste ich nicht, was ich davon halten soll, denn die Beschreibung hört sich erst mal nicht so vielversprechend an, in meinen Augen, aber deine Rezension hat mir das Buch doch schmackhaft gemacht! Mal sehen, vielleicht darf es Teil meiner Buchfamilie werden, wenn es mal passt :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emme,

      dann drück ich dem Buch die Daumen, dass es bei dir einziehen darf xD Es ist wirklich gut =)

      Lg
      Micha

      Löschen
  5. Hey meine Liebe,

    ich lese auch gerade "Die rote Königin" und bin schon total hingerissen. Die Schreibweise hat mich total eingenommen und die Handlung ist von Beginn an einnehmend und überraschend. Total klasse. Ich bin verliebt :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Liebes :-*

    Hach nun hast du mich vollends überzeugt das ich das Buch lesen will =) Vielleicht habe ich ja Glück beim Gewinnspiel =)
    Es klingt so toll was du da schreibst und macht richtig Lust das Buch selbst zu lesen =)

    LG Sunny <3
    *drück dich*

    AntwortenLöschen