[Rezension] Midnight Eyes - Schattenträume von Juliane Maibach



Verlag: Juliane Maibach
Seiten: 432
Reihe: 1 / 3
Preis: 10,90 €
ISBN: 978-3000486807
Originaltitel: -






Emily kann es nicht fassen, sie soll einen Dämon gerufen haben und nun hängen ihrer beider Existenzen voneinander ab?! Dabei sehnte sie sich nur nach einem normalen, ruhigen Leben. Immerhin hatte sie in ihrer Vergangenheit bereits genug durchgemacht, so dass sie selbst heute noch von Albträumen und dunklen Erinnerungen heimgesucht wird. Emily muss sich damit abfinden von nun an, einen ziemlich anstrengenden – wenn auch auf den ersten Blick äußerst gutaussehenden – Dämon, samt dessen überheblicher Wächterkatze an ihrer Seite zu haben. Gemeinsam mit Refeniel sucht sie einen Weg, den Pakt zu lösen und ahnt nicht, dass ihre Begegnung kein Zufall war. Jemand ist hinter den beiden her und hat längst seine Fäden um sie gesponnen.
Bild- und Textquelle: Juliane Maibach




Ich fand das Cover ab den ersten Blick traumhaft. Das blau-schwarze Muster harmoniert total schön mit dem dezenten Hintergrundbild. Ins Auge sticht auch gleich der Buchtitel mit der wundervoll verschnörkselten Schrift in passender Farbe. Ich liebe es. Außerdem passt der Titel perfekt.




Die Lichter flackerten, tanzten vor seinen Augen und verschwammen stetig mehr und mehr.




Emily wohnt bei ihren Großeltern da beide Elternteile gestorben sind. Mit ihrer besten Freundin Nell geht sie jeden morgen in die Schule. Auf einem Schulausflug in ein Museum gerät Emily in einen Dämonenbannkreis und auf einmal steht ein gutaussehender Typ mit wundervollen Augen vor ihr, der meint jetzt mit ihr verbunden zu sein. Emily hält das ganze für einen schlechten Scherz und den Typen für einen brillanten Schauspieler des Museums, aber als er sogar zu Hause bei ihr auftaucht, hört sie sich doch einmal die ganze Geschichte an. Was Refeniel ihr erzählt, stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf und sie auch erst einmal auf eine harte Geduldsprobe…

Emily hat schon viel Leid in ihrem Leben erfahren. Deswegen ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass sie alle Probleme in sich hineinfrisst und kaum Freunde hat. Trotzdem oder gerade deswegen ist sie eine absolut sympathische Protagonistin, die man einfach nur knuddeln oder trösten möchte. Ihre Freundin Nell steht auf okkultes und übersinnliches, aber Emily hält davon gar nichts, sie findet dass es Humbug ist. Bis ein waschechter Dämon vor ihr steht und behauptet nun mit ihrem Leben verknüpft zu sein, bis sie diese Verbindung wieder lösen können. Refeniel, den sie kurz Ray nennt, traut sie anfänglich nicht über den Weg und empfindet ihn nur als lästig. Vor allem weil er sich immer mehr in ihr Leben einmischt.

Der Dämon „Ray“ ist in erster Linie nicht als solcher zu erkennen. Er sieht aus wie ein „normaler“ Mensch. Wobei er natürlich gutaussehend ist, gerne Markenkleidung trägt und auch sonst ein Genie zu sein scheint. Irgendwie perfekt. Außerdem hat er einen absolut edlen Charakter, was ich anfangs ungewöhnlich für einen Dämon fand, aber man gewöhnt sich schnell an Ray und muss ihn einfach gern haben. Er möchte einfach wieder nach Hause zurück und das kann er nur, wenn er die Verbindung zu Emily lösen kann. Eine scheinbar schwere Aufgabe, vor allem weil Emily alles andere als ein Teamplayer ist und dann kommt auch noch die Liebe dazwischen. Immer an Rays Seite ist zudem die plüschige Wächterkatze Bartholomäus, die alle auf den ersten Blick bezaubert, nur Emily nicht. Bartholomäus kann auch sprechen und steckt so gleich die Grenzen ab. Er ist wegen Ray hier und hält von Menschen nicht viel.

Juliane Maibach konnte mich mit ihrer Necare-Reihe schon von ihrer Schreibkunst überzeugen. Umso gespannter war ich auf Midnight Eyes. Der Einstieg war für mich etwas schleppend, aber spätestens wenn Ray auftaucht mag man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte, die aus der Sicht von Emily, Ray und ihrem Gegenspieler erzählt wird, ist strukturiert aufgebaut und steigert die Spannung bis zum finalen Höhepunkt kontinuierlich. Die Charaktere besitzen Tiefe und konnten mich überzeugen, egal ob jetzt die aufgedreht-verrückte Nell, der immer mürrische Sven oder eben Emily und Ray.




Was würdest du tun, wenn plötzlich ein Dämon in deinem Leben auftaucht und von nun an mit deinem verbunden wäre? In „Midnight Eyes - Schattenträume“ von Juliane Maibach gerät die Protagonistin Emily genau in diese Situation. Von nun an muss sie also nicht nur ihr Alltagsleben, das von ihrer schwierigen Vergangenheit bestimmt wird, meistern, sondern auch noch die ganzen Probleme die ein Dämon so mit sich bringt der von nun an bei einem wohnen, mit einem zur Schule gehen und auch sonst alles teilen will. „Schattenträume“ ist der perfekte Auftakt einer Trilogie der ich schon jetzt vollkommen verfallen bin und es kaum erwarten kann, das Band 2 erscheint. Wer also Dämonengeschichten mit Spannung, Romantik und einem großen Abenteuer liebt, der ist hier genau richtig!





  • Midnight Eyes 1 - Schattenträume
  • Midnight Eyes 2 - Finsterherz (erscheint im Sommer 2015)
  • Midnight Eyes 3 - Tränenglut (erscheint spätestens Anfang 2016)





Kommentare:

  1. Hört sich nach einem Buch an, das genau mein Geschmack sein könnte. Danke für die schöne Rezi - das Buch landet dann mal auf meiner Wunschliste.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      gerne. Ich hoffe, dass es dir auch so gefallen wird. =)

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Dein Fazit klingt super! Habe das Buch ja schon bereits in meinem Warenkorb und werde es mir demnächst bestellen. Ich bin gespannt, ob es mich auch so wird begeistern können wie dich!

    Liebste Grüße,
    Nazurka <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nazurka,

      oh das freut mich, ich hoffe so dass es dir gefallen wird <3

      Lg
      Micha

      Löschen
  3. Hallo Süße =)

    Ich lese die Rezension jetzt mal nicht da ich das Buch noch vor mir habe =) Und ich werde es jetzt echt bald mal anfangen. Du machst mich so neugierig drauf ^^
    Allein das es 5 Fröschlis bekommen hat würde mich am liebsten sofort zum Buch greifen lassen ^^ Hach man ich muss stark bleiben xD

    LG Sunny <3
    *drück dich*

    AntwortenLöschen
  4. Und nochmal ich... schrecklich oder? :D
    Sunny hat ja sofort nach dem zweiten Band geschrien. :D Deine Rezi klingt auch so toll. Zum Glück müsst ihr nicht so lange auf die Fortsetzung warten. :)
    Ich werde erstmal "Necare" lesen. Aber die Covr der neuen Reihe reizen mich schon sehr. *lacht*

    Drück dich! ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Ah, das Buch ist frisch auf meinem Reader gelandet und wenn ich deine Rezi so lese, war das eine gute Entscheidung :-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen