[Rezension] Teardrop von Lauren Kate



Verlag: cbt
Seiten: 528
Reihe: 1 / 3
Preis: 17,99 €
ISBN: 978-3570162774
Originaltitel: Teardrop






»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?
Bild- und Textquelle: cbt






Ich finde das Cover wunderschön. Das Mädchen, vermutlich Eureka, sieht in dem Kleid zauberhaft aus. Der Schriftzug ist Metallicblau und hervorgehoben. Insgesamt ein Eyecatcher.



Das war die Ausgangslage: Ein bernsteinfarbener Sonnenuntergang.




Eureka verliert bei einem Autounfall ihre Mutter. Das ganze Geschehen wird im Prolog direkt aus Anders Sicht erzählt. Danach ist für Eureka nichts mehr wie es einmal war. Sie zerbricht an dem Tod ihrer Mutter und möchte eigentlich nicht mehr leben. Doch ein Selbstmordversuch ging schief und nun wird sie von ihrer Stiefmutter terrorisiert, muss zu Psychologen und ist Babysitterin für ihre zwei Halbgeschwister. Ihr Vater ist ihr seit der Heirat fremd geworden und sie redet kaum mehr mit ihm. Doch dann fährt ihr ein mysteriöser Typ das Auto an und Geschehnisse werden in Gang gesetzt, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können..

Eureka ist einfach, ich kann es nicht nett umschreiben, unsympathsich. Natürlich hat man Mitleid mit ihr, da ihre Mutter tot ist. Ihre wichtigste Vertraute, Freundin, Bezugsperson. Aber Eureka zerfliest in Selbstmitleid, suhlt sich im Schmerz, schließt dabei alle aus und nimmt sich die komplette Freude am Leben. Sie will keinen Spaß haben, weil das ihrer Mutter gegenüber nicht fair wäre. Seriously, die Mutter freuts bestimmt, dass sich ihre Tochter so foltert! Ich hätte Eureka in einer Tour nur schütteln können. Und so geht das seitenweise… Eureka trauert, alle anderen versuchen sie aufzumuntern, sie macht zwar mit ist aber nicht bei der Sache. Einen richtigen Charakter habe ich an ihr nicht feststellen können, da ist nur Schmerz. 

Ander ist undurchsichtig und mysteriös. Er handelt zwar immer in Eurekas Sinne, ist immer an Ort und Stelle wenn es brenzlig wird, gibt aber ansonsten nichts von sich Preis. Dass mit dem Typen etwas nicht stimmt oder eher, dass er kein normaler Mensch ist, erfährt der Leser ja direkt im Prolog. Und dann lange Zeit nichts mehr. So richtig konnte ich mich mit ihm auch nicht anfreunden…

Am ehesten mochte ich Brooks. Er versucht Eurekas harte Schale zu knacken und kommt immer wieder an um Zeit mit ihr zu verbringen. Er scheint ein netter Kerl zu sein, der leider nicht den Joker gezogen hat. Denn Brooks verändert sich im Laufe der Geschichte und Eureka lernt erst am Ende des Buches, dass das nichts gutes heißen kann. Der Epilog ist dann aus seiner Sicht, was ich wirklich toll fand und die Lust auf Band 2 schürt.

Teardrop ist mein erstes Buch der Autorin Lauren Kate. Am Schreibstil gibt es nicht auszusetzen, das Buch lässt sich gut weglesen. Weniger toll fand ich die Geschichte. Hunderte von Seiten passiert kaum mehr, als dass Eureka in Selbstmitleid zerfließt und am besten die ganze Welt mitleiden soll. Dass sie dabei nicht weinen darf ist ja schön und gut, aber das ganze wird erst ziemlich am Ende alles nach und nach aufgeklärt. Bis dahin zieht es sich wie Kaugummi. Die Charaktere wussten leider auch nicht zu überzeugen.





Die Idee von "Teardrop" um das alte Atlantis ist wirklich fantastisch, doch leider konnte mich die Umsetzung nicht begeistern. Die Charaktere sind zu blass und für die Informationen, die in der Geschichte vorkommen, sind die Seiten zu viel. Es zieht sich oftmals wie Kaugummi, ich habe immer nach 100 Seiten überlegt, was passiert war, aber das war nicht viel. Interessant waren dann die letzten 100 Seiten, aber das sind zu wenige für ein über 500 Seiten Buch. Trotz der kritischen Worte und der Punktzahl mochte ich das Geschehen am Ende aber sehr und ich freue mich aufs weiterlesen. Aber Band 1 bekommt trotzdem mit einem sehr fetten „leider“ nur 2 Punkte, mit Tendenz zu 3. Ich habe wirklich die Hoffnung, dass Band 2, jetzt da die Seiten verteilt wurden, wirklich mehr überzeugen kann!


 
  • Teardrop
  • Waterfall (engl. Titel, erscheint im Oktober)
  • ???






Kommentare:

  1. Oh :-(! Das ist jetzt schon die zweite eher negative Rezi. Und wieder liegen die Kritikpunkte bei den Figuren und in der Umsetzung. Zwei wichtige Aspekte, wie ich finde. Ich lasse wohl erstmal die Finger davon, obwohl ich mich wirklich sehr auf diese Veröffentlichung gefreut habe. Danke für die ausführliche Rezension. :-)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katie,

      gerne, ich finde es ja auch sehr schade. Aber ich hoffe, dass Band 2 besser wird!

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Oje, das ist aber keine sehr positive Bewertung. Ich hab das Buch noch hier und hatte mich eigentlich richtig drauf gefreut, aber ich hasse Geschichten, in denen nicht wirklich was passiert. Na mal sehen, ob ich am Ende Deine Meinung teile ;)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Moni,

      nein, leider =( Ja, ich bin gespannt!

      Lg
      Micha

      Löschen
  3. Oh je, dabei klingt der Klappentext so vielversprechen. Hmm bin jetzt echt am Überlegen, ob ich es dann noch lesen mag... :-(
    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat. Das nächste Buch wird bestimmt wieder besser ;-)

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sonja,

      ja, schade =( Les halt mal in die Leseprobe rein =)

      Lg
      Micha

      Löschen
  4. Ohje, das klingt aber wirklich nicht toll. Es ist schade wenn ein Buch nicht die Erwartungen erfüllen kann und dieses Buch steht ja bei einigen auf der WuLi. Aber nach deiner Rezi muss ich noch mal nach denken ob ich das Buch wirklich lesen will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadine,

      nein =( Les mal in die Leseprobe rein ;)

      Lg
      Micha

      Löschen
  5. Hallo, :)
    ich habe ja die Engels-Reihe von Lauren Kate angefangen und muss sagen, dass es da sehr ähnlich ist. Es sind unglaublich viele Seiten, auf denen kaum was passiert. Die Charaktere gefallen mir auch immer weniger. Und die, die mir gefallen, tauchen wenig auf. Ich glaube, ich werde "Teardrops" eher nicht lesen, es sei denn, die Rezis zu den nächsten Bänden werden besser. Aber zwei eher negative Rezis zu dem Buch reichen mir vorerst.
    Wirklich aufschlussreiche Rezi! Danke dafür. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      hm, dann werde ich die Engels-Reihe nicht lesen ;) Schauen und hoffen wir mal auf Band 2 ^^

      Lg
      Micha

      Löschen
  6. HuHu liebe Micha :)

    Das Buch wollte ich unbedingt haben, da mich Cover und Klappentext sehr angesprochen haben...deine Rezi ist wie immer toll und ehrlich, also werde ich erstmal mit dem Kauf abwarten :)

    Hoffentlich kann dich das nächste Buch wieder mehr begeistern <3

    Liebste Grüße,
    Leslie von http://lefabook.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Leslie,

      mach das und les einfach mal in die Leseprobe rein =) Danke! <3

      Glg
      Micha

      Löschen
  7. Oh je, das hört sich ja gar nicht gut an, richtig enttäuschend:( Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte. Wenn auch noch die Protagonistin so total unsympathisch ist, ist ja schon viel verloren...

    LG und ein schönes Wochenende,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ich besuche deinen Blog total gern. Schade, dass dir Teardrop nicht so gefallen hat. Bei mir liegt es noch auf dem SUB, wird aber ganz bald gelesen und ich freue mich trotzdem noch drauf ^^

    Lg, Mellee von Sharons Bücherparadies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mellee,

      dann bin ich mal auf deine Meinung gespannt ;)

      Lg
      Micha

      Löschen
  9. PS: Hab grad gesehen, dass ich nur via Facebook bei dir Leserin war...jetzt auch endlich mal via GFC ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Oh....ich habe mich schon so darauf gefreut und ich liebe das Cover, aber anscheinend ist das auch schon alles.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Fiorella,

      ja, irgendwie... leider... =(

      Lg
      Micha

      Löschen
  11. Eine tolle Rezi hast du geschrieben. Ich finde es schade, dass die Autorin anscheindend nicht geschafft hat zu halten, was Cover und Klappentext versprechen. Ich werde das Buch wohl nur lesen, falls ich es bei Blogg Dein Buch gewinnen sollte. Ansonsten schenke ich es mir nach dieser Rezension dann wohl doch lieber.
    Danke für die Bewahrung vor einem Fehlkauf.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      danke. Ja, es ist halt sehr schade, weil es sich so toll anhört...

      Lg
      Micha

      Löschen
  12. Das klingt ja wirklich nicht ganz so toll. Aber ich kann deine Kritik vollkommen verstehen. Ich bin so forh, dass ich das Buch gar nicht erst angenommen habe als die Mail kam. Denn mich hätte genau das auch gestört. Ich hätte das Buch bestimmt abgebrochen, denn sowas mag ich nämlich gar nicht ;-).
    Danke für deine super tolle Rezension.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,

      gerne. Echt schade, dass es nicht so toll war. Abbrechen kann ich dann aber doch nicht ^^

      Lg
      Micha

      Löschen
  13. Hallo Süße,
    das macht mir so unglaublich Angst. :D Was tust du mir an... wo ich das Buch ja noch lesen muss. Das ist so gemein von dir! :P
    Nein... also deine Rezension ist wie immer sehr gut. Es ist nur wirklich sehr schade, dass es dich nicht so überzeugen konnte. Hoffentlich ist das kein klarer Fall von "außen hui und innen pfui". :D Ich komm ja eh nicht drum herum, ich muss das Buch ja noch lesen. Aber vielleicht gehöre ich ja überraschenderweise zu den positiven Meinungen. Man kann nie wissen. Aber ich hab ja wenig Hoffnung, wir liegen ja nur selten mit den Meinungen so weit auseinander. :)

    GlG ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Süße,

      das schaffst du schon, vielleicht gefällt es dir ja auch ♥

      Glg
      Micha

      Löschen
  14. Hey Liebes =)
    Tolle Rezi auch wenn dir das Buch nicht so gefallen hat =)
    Dank deiner Rezi schmeiß ich das Buch gleich mal von meiner Wuli ... ich denke da ich schon mal ein Buch dieser Autorin abgebrochen habe wird das mit uns wohl nichts =)
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Süße,

      ich bin ja mal gespannt wie es dir gefällt, jetzt wo du es auch bekommen hast xD

      Glg
      Micha

      Löschen
  15. Hey Micha,

    ich freue mich sehr über deine ehrliche Rezension. Ich war von Anfang an schon etwas skeptisch. Ich denke nicht, dass ich die Reihe anfangen werde, dazu warten einfach noch viel zu viele gute Bücher auf mich da draußen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja,

      ja, deine Entscheidung kann ich verstehen =)

      Lg
      Micha

      Löschen
  16. Ach mist! Schade, dass dich das Buch nicht überzeugen konnte. Was du hier beschreibst, erinnert mich stark an "Engelsnacht" von Lauren Kate. Da ging auch alles so schleppend voran... Da bin ich mir auch noch sehr unsicher, ob ich die Reihe weiterlesen werde. Solche sind bei mir dann meistens auch der Übeltäter bei Leseflauten. Die Buchcover von Lauren Kates Büchern sind immer wunderschön, es ist schade, dass es beim Inhalt nicht so ist. "Teardrop" steht mir noch bevor und ich hoffe wirklich, dass ich vielleicht zu denen gehören werde die es überzeugen kann. Die Vorfreude auf das Buch ist nun zugegebenermassen ein Wenig kleiner geworden... Wobei ich doch auch zugeben muss, dass ich von Anfang an ein ganz klein Wenig kritisch war, ob dieses Werk von Lauren Kate, besser sein wird als "Engelsnacht"... Ich werde es wohl bald selbst wissen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      dann bin ich mal gespannt, wie du es dann selbst findest ♥

      Lg
      Micha

      Löschen
  17. Ich kann mich deiner Kritik nur anschließen, aus der Idee hätte man wesentlich mehr rausholen können.

    AntwortenLöschen