[Rezension] Verloren in der grünen Hölle von Ute Jäckle



Verlag: bookshouse
Seiten: 238
Reihe: 1 / 2
Preis: 15,99 €
ISBN: 9789963523979
Originaltitel: -






Das Leben der siebzehnjährigen Kolumbianerin Elena verläuft glücklich und sorgenfrei. Bis sie eines Tages gemeinsam mit zwei Freundinnen auf dem Weg zu einem Einkaufsbummel entführt und in das Camp einer professionellen Kidnapperbande mitten im Regenwald verschleppt wird. Eine Zeit voller Todesangst und Schrecken bricht für die Mädchen an, denn der cholerische Bandenführer Carlos kennt keine Gnade.
Elena will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden, sie rebelliert mit dem Mut der Verzweiflung gegen die Männer und fordert damit den Zorn von Carlos heraus. In letzter Minute beschützt der attraktive Entführer Rico sie vor dem gefährlichen Anführer und stürzt Elena in einen Gewissenskonflikt. Ehe Elena bewusst wird, auf was sie sich einlässt, zieht es sie in einen reißenden Strudel aus Leidenschaft und tödlicher Gefahr.
Bild- und Textquelle: bookshouse






Das Cover gefällt mir so richtig gut. Es zeigt Elena, in ihrem durchsichtigen weißen Shirt, wie sie durch den Dschungel irrt. Passt perfekt. Sieht perfekt aus! =)




Elena sah aus dem Fenster hoch zur Sonne, die bereits kraftvoll vom wolkenlosen kolumbianischen Himmel schien. 




Elena ist ein ganz normales Kind aus gutem, reichem Elternhaus. Sie ist gerade auf dem Weg mit ihren Freundinnen Adriana und Louisa zu einer Shoppingtour. Doch bis zum Einkaufszentrum kommen sie nie, denn sie werden entführt und in den tiefsten Dschungel Kolumbiens entführt. Ab diesem Zeitpunkt geht es nur noch um das nackte Überleben an diesem unwirtlichen Ort. Und das wird ihnen von ihren Entführern auch nicht gerade leicht gemacht.

Zu Elena habe ich gleich eine Beziehung aufgebaut, denn sie ist einfach ein lieber Charakter. Trotz dieser Extremsituation ist sie auch immer sympathisch geblieben und ist ihren Überzeugungen treu geblieben. Das fand ich toll. Ich habe immer mit ihr gelitten und gehofft, dass sie es heil und einigermaßen gut übersteht und bald wieder zu ihrer Familie darf. Hoffentlich auch mit ihren Freundinnen.

Über Adrianna und Lousia erfährt man nicht ganz so viel und ehrlich gesagt fand ich die beiden auch nicht annähend so sympathisch wie Elena. Dafür fand ich den Entführer Rico echt toll. Denn so richtig böse, und das merkt man gleich von Anfang an, ist er ja nicht. Er hilft den Mädels wo er kann, ohne eins dafür auf den Deckel zu bekommen. Außerdem fühlt er sich von Elena angezogen und gegen jeden Verstand freunden sich die beiden an. Wovon wohl auch beide profitieren. Rico ist einfach ein liebenswerter, toller Kerl der einfach die falschen Entscheidungen in seinem bisherigen Leben getroffen hat...

Ute Jäckles Schreibstil ist flüssig und toll zu lesen. Verloren in der grünen Hölle hält sich nicht mit einem großen Vorgeplänkel auf, sondern geht gleich rasant los. Erst nach und nach lernt man die Charaktere kennen und baut eine Verbindung auf. Was ich aber gar nicht schlimm finde, denn ich finde es so besser als dass man sich erst einmal durch eine hundertseitige Erklärung quälen muss. Entzückt hat mich, auch der mal etwas andere Handlungsort, ich meine London oder USA hat man irgendwie immer, aber Kolumbien ist mal etwas besonderes. Vor allem mit den tollen Ortsbeschreibungen. Ich konnte mir den Dschungel immer ganz toll vorstellen. Auch die Gedanken und Emotionen kamen gut rüber, z.B. wie der Mensch in einer solchen Situation anfängt zu denken. Elena hätte teilweise lieber ihre Freundinnen geopfert als zu sterben. In einer solch Extremsituation wohl normal.

Die Geschichte, die aus Elenas und Ricos Sicht geschildert wird, bleibt konstant spannend, konnte mich überraschen, auch mit den ungeahnten Wendungen. Aber nicht immer habe ich die Liebesgeschichte abgekauft. Klar es ist eine Geschichte, aber dass Elena sich sogleich Hals über Kopf in ihren Entführer verliebt? Seriously? Auch der Weitergang und das Verhältnis zu den Eltern war nicht immer verständlich. Trotzdem habe ich bis zum Schluss die Story genossen und wurde gut unterhalten. Es ist eben mal was anderes und das gefällt mir gut! 





Von alleine wäre ich auf "verloren der grünen Hölle" wohl nicht aufmerksam geworden, umso mehr freue ich mich, dass ich dieses gute Buch lesen durfte. Es hat einen außergewöhnlichen Handlungsort mit einer genauso außergewöhnlichen und gleichermaßen interessanten Geschichte. Nein, nicht die Entführung aber die Liebesgeschichte. Ich dachte anfangs, dass das doch total abwegig ist, aber Ute Jäckle hat mich positiv wenn auch nicht komplett glaubhaft überzeugt. Es passieren viele unvorhergesehene Dinge und die Story bleibt bis zum Schluss spannend. Vor allem das Ende hat es dann auch nochmal in sich und man möchte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Ich hatte viel Spaß beim lesen mit Elena und Rico und kann das Buch nur weiter empfehlen!


 
  • Verloren in der grünen Hölle
  •  ???






Kommentare:

  1. Das klingt wirklich gut.
    Ich wurde von der Autorin geftragt aber leider habe ich so viel hier liegen, da hätte sie zu lange auf eine Rezension warten müssen.
    ansonsten schreiben viele, dass die GEschichte richtig spannend sein soll.
    Danke für deine schöne Rezension.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vanessa,

      ja, spannend und wirklich mal etwas anderes. =)
      Gerne, danke für deinen Kommentar ❤

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Hallo Maus :-*
    Eine tolle Rezension =) Aber ich weiß nicht ob das was für mich ist =/ Irgendwie habe ich Angst das es zu schnulzig ist ^^ Du weißt ja das ich das nicht so mag ... Na ja mal sehen. Hab ja erst mal genug zum Lesen ^^
    Wünsche dir noch einen tollen Tag :-*
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Süße,

      danke ♥ Ich glaub ja iwie nicht, dass es was für dich ist. ZU wenig Action ^^;

      Danke, ich fall jetzt ins Bett bzw. aufs Sofa *tillt* xD
      Glg ♥
      Micha

      Löschen
  3. Ich wieder, bissel aufarbeiten. :) Irgendwie komm ich zum Wochenstart nie aus dem Knick. :D
    Ein interessante Rezension, aber ich wusste nach dem Klappentext schon nicht ob das was für mich ist und ich bin mir auch jetzt noch unsicher wenn ich ehrlich bin. :-/
    Ich freu mich, dass es dich positiv überraschen konnte! :)
    Ich wünsch dir noch einen schönen Mittwochabend! :-*

    GlG ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Liebes,

      ich muss mich dafür immer in den Arsch treten, dann geht das :P
      Ich denke schon dass es dir gefallen könnte. =) Aber es gibt ja soooo viele tolle Bücher ^^;
      Danke, dir auch :-*

      GLg ♥
      Micha

      Löschen