[Rezension] Glasgow RAIN von Martina Riemer

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 298
Reihe: -
Preis: 11,99 €
ISBN: 978-1496061850
Originaltitel: -






Endlich bricht für Vic das letzte Highschool Jahr an und sie kann es kaum erwarten, die lästige Schuluniform einzumotten. Doch es beginnt anders als gedacht: Sie trifft immer wieder auf Rafael, einen mysteriösen Schüler, der plötzlich überall auftaucht. Trotzdem schafft er es, sich nicht nur in ihr Leben zu schleichen, sondern auch in ihr Herz. Wäre da nicht ein großes Problem: Seit sie ihn besser kennengelernt hat, bekommt sie das beklemmende Gefühl nicht los, ständig beobachtet zu werden. Zusätzlich jagen ihr die Frauenmorde, die in den letzten Wochen Glasgow überschatten, eine große Angst ein, bis sich Vic nicht mehr sicher ist, ob sie verrückt wird oder ob tatsächlich etwas vor sich geht. Bald verliert sich Vic in dem Gefühl der Verfolgung und der Liebe zu Rafael. Aber ist er wirklich der, für den sie ihn hält? Sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann oder wer ein falsches Spiel mit ihr treibt. Kann die Liebe bestehen, wenn die Angst einem die Luft abschnürt?
Bild- und Textquelle: Amazon.de




Ich bin, seit ich das Cover zum allerersten mal gesehen habe, darin verliebt. Man sieht, in einer Pfütze gespiegelt, ein Paar das sich im Regen küsst. Auch die Farben sind passend gewählt. 




Es regnete in Strömen, als Shona mitten in der feuchtkalten Nacht mit ihrer kleinen Nichte Victoria aus dem Taxi stieg.





Victoria wächst bei ihrem Vater auf. Ihre Mutter ist, als sie noch ein Kind war, bei einem Unfall ums Leben gekommen. Ihr fehlt es eigentlich an nichts, denn ihr Vater besitzt viel Geld, aber viel Liebe hat er für seine Tochter nicht übrig. Ihm geht es vor allem um das Ansehen in der Öffentlichkeit. Doch als Victoria Rafael, dem Sohn der Haushälterin, über den Weg läuft, fühlt sie sich magisch von ihm angezogen. Was ihr Vater jedoch nicht duldet. Und dann sind da auch noch die mysteriösen Morde an Frauen und das Gefühl ständig beobachtet zu werden…

Victoria, von allen nur Vic genannt, ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Sie leidet noch sehr unter dem Tod ihrer Mutter, vor allem da sie von ihrem Vater kaum elterliche Liebe erfährt. Trotzdem ist sie bodenständig, nicht überheblich oder eingebildet und freundlich zu allen. 
Außerdem setzt sie sich für andere ein. Als ihr Rafael über den Weg läuft, ist es um sie geschehen. Sie kann ihn einfach nicht vergessen und will mehr Zeit mit ihm verbringen. Doch ihr strenger Vater möchte das unterbinden. Er sieht es nicht gern, dass seine vornehme Tochter mit einem Hausangestellten rummacht. Dass das Vic nicht dulden möchte, kann ich gut verstehen. Und das ist nicht das einzige Hindernis dem sich Vic stellen muss.

Rafael ist einfach toll. Er ist lieb, nett und arbeitet viel um sich seine Träume verwirklichen und leisten zu können. Er möchte mit Vic zusammen sein. Um ihretwillen, und nicht wegen ihres Geldes oder Reichtums. Rafael ist quasi der Traumprinz, kitschig, aber zuckersüß. Ich bin so ein bisschen verliebt in ihn. 

Martina Riemers Schreibstil ist locker fluffig und konnte mich ab der ersten Seite für sich begeistern. Die Geschichte, die aus Vics Sicht erzählt wird, ist toll erdacht und vor allem der Schluss konnte mich begeistern. Auch wenn ich schon in etwa vermutet hatte in welche Richtung das ganze verlaufen würde. Vor allem die Hauptcharaktere wussten mich zu überzeugen und besitzen tiefe. Glasgow RAIN war mein erstes aber ganz bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin. 




Mit ihrem Debüt Glasgow Rain hat Martina Riemer eine großartige und spannende Geschichte erschaffen. Die Protagonisten sind zum verlieben und besitzen alle ihren eigenen „Charakter“. 
Alles in allem fehlte für mich in der Story zwar das Tüpfelchen auf dem i, kann die Geschichte aber unbedingt allen weiter empfehlen, die gerne spannende Liebesgeschichten lesen und auch gegenüber Krimi-Elementen nicht abgeneigt sind!









Kommentare:

  1. Hallo liebe Michaela,
    freut mich sehr, dass dir der Roman und vor allem die Charas gefallen haben - und ja, ich bin auch ein wenig in Rafael verliebt, aber ich kann teilen. ^^ Danke
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,

      schön, dass du teilst ^_^
      Mach weiter so! ❤

      Glg
      Micha

      Löschen
    2. Danke dir und werde ich versuchen :)
      LG Tina

      Löschen
  2. Hey Micha :)
    Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste und nach deine schönen Rezi werde ich es auf jeden Fall noch lesen!

    Außerdem hab dich für den 'Game of Thrones-Tag' getaggt und würde mich freuen wie ein Keks wenn du mitmachen würdest.
    http://meinelieblingsbooks.blogspot.co.at/2014/06/game-of-thrones-tag.html

    Ganz liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jasi,

      du wirst es mögen ❤

      Wie cool, danke ❤ Den mach ich ganz bestimmt :)

      Glg ❤
      Micha

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe :)
    Oh man, ich hab es seit Erscheinen auf der Wunschliste. Langsam wird es mal Zeit. :D
    Eine wundervolle Rezension, also wenn ich bisher noch Zweifel hatte, dann hast du sie jetzt ausgemerzt. :D
    Ich wünsch dir noch einen wundervollen Donnerstagabend. :-*

    GlG ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katja,

      ja, es wird Zeit ^^
      Danke, schön ❤
      Dir auch, danke :-*

      Glg ❤
      Micha

      Löschen
  4. Hey meine Liebe =)
    Ach hast du Elyas schon so schnell ersetzt? ^^ Hahaaaaaa bleibt mehr für mich =)
    Sehr schöne Rezi und ich bin schon gespannt auf das Buch =)
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen