[Rezension] Die Bestimmung von Veronica Roth



Verlag: cbt
Seiten: 480
Reihe: 1 / 3
Preis: 17,99 €
ISBN: 978-3570161319
Originaltitel: Divergent






Was ist deine Bestimmung?
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
Bild- und Textquelle: cbt

Das Cover reißt mich irgendwie nicht wirklich vom Hocker. Weil in mir so ein kleiner Coverjunkie steckt, habe ich deswegen das Buch immer links liegen lassen. Großer Fehler! Nichtsdestotrotz muss ich jetzt nach Beendigung des Buches sagen, dass das Cover dazu passt. 



In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel.




Beatrice lebt in einer Welt in der es Fraktionen gibt. Die Altruan, die Candor, die Ken, Amite und die Ferox.
Wer nicht zu den Fraktionen gehört ist ein sogenannter Fraktionsloser. In den Augen aller nichts weiter als Bettler, die den Fraktionen auf der Tasche liegen und mit denen keiner etwas zu tun haben will.
Zum 16. Geburtstag muss jeder zum Eignungstest und sich danach in einer großen Zeremonie entscheiden, ob er bei der eigenen Fraktion und damit bei der Familie bleibt oder ob er seiner Bestimmung folgt, wechselt und damit auch die Familie hinter sich lässt. Fraktion vor Blut. Beatrice kann sich nicht vorstellen, eine Altruan zu bleiben, weiß aber auch noch nicht für welche andere Fraktion sie sich entscheiden soll. Dann kommt beim Test heraus, dass sie kein eindeutiges Ergebnis hatte, und das ist selten. Solche Personen heißen Unbestimmte und sie soll nie jemanden darüber erzählen...

Beatrice, genannt Tris, ist ein sympathischer Hauptcharakter. Sie wechselt in eine andere Fraktion und muss sich neu ein- und anpassen. Sie lebt ihre neu gewonnenen Freiheiten aus und man kann miterleben wie sie aufblüht und körperlich sowie mental stärker wird. Außerdem verliebt sie sich in den geheimnisvollen Four. Aber etwas großes geschieht in den Fraktionen und Tris ist mittendrin und in Gefahr.

Four ist in Tris neuer Fraktion ihr Mentor. Er kümmert sich um die Neulinge und man merkt schnell, dass hinter der rauen Schale ein echt toller Typ steckt. Er merkt, dass Tris etwas besonderes ist und hat fortan ein Auge auf sie um sie zu beschützen. Außerdem fühlt er sich von ihr angezogen.

In der neuen Fraktion findet Tris unter den Neuankömmlingen gleich neue Freunde. Christina, Al und Will. Zusammen versuchen die vier die Initiation, um ein vollwertiges Mitglied zu werden, durchzustehen.

Allerdings erfährt man nicht viel über die Hintergründe, warum die Menschen sich in Fraktionen aufgeteilt haben. Was ist mit dem Rest der Welt? Die Fraktionen scheinen auf einer kleinen Fläche zu leben. Was ist hinter dem Zaun?
Viele aufgeworfene Fragen wurden nicht zu meiner Zufriedenheit geklärt, ich hoffe das kommt noch.

Veronica Roths Schreibstil ist bildgewaltig und packt einen ab der ersten Seite. Ich konnte das Buch erst wieder aus der Hand legen als ich es zu Ende gelesen hatte. Außerdem ist die Geschichte spannend und innovativ. Die Charaktere sind tiefgründig und konnten mich überzeugen. Alles in allem also ein großartiger Reihenauftakt, den ich jedem wärmstens ans Herz legen möchte.




„Die Bestimmung“ von Veronica Roth konnte mich total in seinen Bann ziehen und ist der Auftakt einer spannenden Trilogie. Ich bin absolut begeistert von diesem atemberaubenden Jugendbuch und möchte es allen, nicht nur Dystopiefans, unbedingt empfehlen.





  • Die Bestimmung
  • Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
  • Die Bestimmung - Letzte Entscheidung (zur Rezension)





Kommentare:

  1. Mich konnte "die Bestimmung" von Anfang an nicht ganz so überzeugen... Kay hat es sogar abgebrochen :)
    Bin gespannt, wie dir die weiteren Bände gefallen :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi,

      Band 2 war noch gut, Band 3 nicht mehr. Ich habe alle gelesen, nur die Rezis von Band 1 & 2 vergessen *hust*

      Lg
      Micha

      Löschen
    2. dann sind wir ja mal wieder komplett einer Meinung <3

      Löschen
  2. Hey meine Liebe =)
    Sag mal wieso hast du zuerst den dritten Teil rezensiert und jetzt den ersten??? Falsche Reihenfolge Micha :-p
    Na ja mich hats ja nicht so vom Hocker gerissen und ich habe schon Angst vor dem zweiten Teil das ich den vielleicht sogar noch abbreche ^^ Ich lass mich überraschen =)
    Schöne Rezi meine Liebe wie immer :-*
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sweety,

      iiirgendwie sind die Rezis von Band 1 & 2 unter den Tisch gefallen. Weiß gar net wie das passieren konnte ^^;
      Ich glaub, allzuviel würdest du nicht verpassen ^^;

      Glg ❤
      Micha

      Löschen
  3. Ein schöne Rezi :) mir hat der 1. Teil von allen irgendwie am meisten gefallen, obwohl ich beim dritten Band es nach der Hälfte ziemlich gelungen fand, jedoch die erste Hälfte ein wenig dünn. Hierbei, beim 1. Teil kann ich dir aber in allen Punkten zustimmen :)

    Alles Liebe, Caterina

    AntwortenLöschen
  4. Hi Micha,

    Band 1 fand ich auch absolut genial, die anderen beiden Bände muss ich erst noch lesen, aber ich freue mich schon sehr darauf :D

    Liebe Grüße, Ally

    AntwortenLöschen