[Rezension] Klammroth von Isa Grimm



Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 336
Reihe: -
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3785761076
Originaltitel: -







Seit Jahren ist der uralte Tunnel stillgelegt. Doch etwas geht um in den Tiefen des Berges. Kinderstimmen wispern im Dunkel, und etwas regt sich in den Schatten. Einst war Klammroth ein stiller Weinort am Fluss - bis eine Katastrophe die Idylle zerstörte. Dutzende Kinder starben bei einem verheerenden Unfall im Tunnel, viele weitere wurden entstellt. Nun, sechzehn Jahre später, kehrt eine der Überlebenden nach Klammroth zurück: Anais hat die Qualen des Feuers noch nicht überwunden, als ihr Vater sie zu sich ruft. Etwas Unerklärliches erscheint des Nachts vor den Fenstern. Gespenstisches geschieht - und jemand fordert neue Opfer. Der Tunnel hat Anais nicht vergessen ...
Bild- und Textquelle: Bastei Lübbe




Der Tunnel existierte seit einer Ewigkeit.



Anais ist eine der wenigen Überlebenden eines schrecklichen Unfalls in einem Tunnel nahe der Kleinstadt Klammroth. Da war sie 14 Jahre alt. Nach dem Unfall ließ sie die Stadt hinter sich, bis sie eines Tages die Nachricht vom Tod ihrer Stiefmutter erreicht. Da ihr Vater im Pflegeheim liegt, muss sie noch einmal an den Ort zurückkehren, der ihr Leben für immer verändert hat, und sich um alles kümmern. Es gibt viele offene Fragen, denn Theodora ist bei einem Brand ums Leben gekommen und die Hintergründe sind mysteriös.

Anais ist die Hauptprotagonistin des Buches. Sie hat schwer mit der Vergangenheit zu kämpfen und würde am liebsten gar nicht erst nach Klammroth fahren. Ihr bleibt jedoch nichts anderes übrig, und nach und nach wird sie von den Ereignissen der Vergangenheit eingeholt und die Rätsel um den Tod ihrer Stiefmutter lösen sich langsam auf...

Lily ist die Tochter von Anais und begleitet sie. Sie ist eine typische Teenagerin mit großer Klappe, die aber eine große Hilfe und Unterstützung für ihre von der Vergangenheit gezeichnete Mutter ist.

Das Buch hat leider keinen Ich-Erzähler, was mir das Lesen ziemlich erschwert hat. Teilweise wusste ich bei längeren Dialogen nicht mehr, wer was sagt… Es geht sehr mysteriös los, die Atmosphäre ist durch die vielen Unklarheiten stets mit Spannung aufgeladen. Zwischendurch hat sich das Buch angefühlt wie ein 08/15-Krimi, was sich gegen Ende aber zum Glück wieder gelegt hat.



Klammroth ist ein spannendes Buch für Thriller-Fans, die mit Blut und Tod kein Problem haben. Vor allem gegen Ende überschlagen sich die Ereignisse und es wird richtig spannend und brutal. Die Story wird konsequent zu Ende gebracht und alle Unklarheiten aufgelöst, was mir sehr gut gefallen hat.




Kommentare:

  1. Nach so vielen negativen Stimmen in den letzten Tagen bin ich froh, wieder mal etwas Positives über das Buch zu lesen...

    Danke dir dafür - so darf es definitiv auf dem SuB bleiben :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :)
      Ja, das Buch ist nicht so schlecht wie viele sagen, aber auch nicht der Knaller ;)

      LG Rainer

      Löschen
    2. Also muss man es nicht sofort lesen :-)
      GUT! ;-)

      Löschen
  2. Tolle Rezension! :)
    Ich fand das Buch auch sehr gut, vor allem das Ende.

    Liebe Grüße, Jasi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja, das Ende hat es echt in sich! War das beste am Buch ;)

      LG Rainer

      Löschen
  3. Bei diesem Buch bin ich wirklich hin und her gerissen, aber nach dieser Rezi bleibt es definitiv auf meiner Wuli und ich bin gespannt wie ich es finden werde.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich dich überzeugen konnte :D
      Ja, ich war auch sehr unsicher wie ich das Buch bewerten soll... Es lohnt sich aber definitiv, es zu lesen!

      LG Rainer

      Löschen
  4. Das Buch liegt gerade neben mir und wartet darauf, gelesen zu werden. Nach deiner Rezension freue ich mich jetzt umso mehr darauf. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Dann wünsch ich dir viel Spaß, es lohnt sich!

      LG Rainer

      Löschen
  5. Hallo Rainer,

    uh, es freut mich so, dass Dir Klammroth auch so gut gefallen hat :D. Aber das mit dem nicht vorhandenen "Ich-Erzähler" habe ich während den Dialogen gar nicht so sehr gemerkt. Es war generell manchmal ein bisschen verwirrend :)

    Wünsche Dir noch eine wundervolle Woche
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      Ja, da hast du recht, aber bei den Dialogen fand ich es besonders verwirrend ;) Das Ende hat das Buch dann aber noch gerettet.

      Danke, wünsche ich dir auch :)
      LG Rainer

      Löschen
  6. Hallo Rainer =)
    Blut und Tod hört sich doch gut an =) Sehr schöne Rezi und ich bleibe bei meiner Meinung das ich es lesen möchte =) Ich hoffe es wird besser als mein aktuelles Buch ^^
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sunny!

      Ja, endlich mal wieder ein Buch ganz nach deinem Geschmack ;)
      Danke für das Lob! Ich bin auf deine Meinung gespannt!

      LG Rainer

      Löschen
  7. Hallöchen,
    oh Gott, es scheint ich bin die einzige Person die das Buch schlecht findet. Mir fehlen noch 50 Seiten, aber ganz ehrlich? Ich finde es erst seit 30 Seiten spannend. Die 240 Seiten davor haben mich irgendwie überhaupt nicht gepackt und fand ich ziemlich unspektakulär. Der Erzählstil hat mich auch immer ein bisschen an eine Art Dokumentation erinnert.. Ich fürchte meine Rezi wird deutlich schlechter ausfallen als deine, aber bloß gut das Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind ;)

    Liebste Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es ja zwischendurch auch durchwachsen, aber das Ende und die Grundidee haben das Buch gerettet. Erst wollte ich auch nur 3 Punkte geben, aber das wird dem Buch nicht gerecht, deswegen gab es dann 4 ;)
      Ja, wäre schlecht wenn jeder den gleichen Geschmack hätte ;)

      LG Rainer

      Löschen
  8. Hallo Rainer,
    deine Rezension klingt toll. Grade dein Fazit... brutal hat ich schon lange nicht mehr. Nur der 08/15-Krimi zwischendurch schreckt mich etwas ab. Geht das denn lange so? :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen