[Rezension] Die fünfte Welle von Rick Yancey



Verlag: Goldmann
Seiten: 480
Reihe: 1 / 3
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3442313341
Originaltitel: The Fifth Wave






Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...
Bild- und Textquelle: Goldmann




Auf dem Cover sieht man vermutlich Cassie wie sie aus dem Wald heraus die Stadt beobachtet. In Original ist es noch um Welten schöner, da es so einen tollen Schimmer-effekt hat. Es macht sich toll im Regal!

Es wird kein Erwachen geben.




Der schlimmste Alptraum der Menschheit ist wahr geworden. Es gibt sie wirklich: Aliens. Und sie kamen nicht in guter Absicht oder um hallo zu sagen. Sie bringen die Menschen in "Wellen" um. 

Die erste Welle: Licht aus
Die zweite Welle: Hohe Brandung
Die dritte Welle: Seuche
Die vierte Welle: Silencer
Seite 9

Jede Welle war schlimmer als die vorherige und vernichtete mehr Menschen. Aber Cassie, ihr Vater und ihr kleiner Bruder haben überlebt. Bis jetzt. Doch die Silencer, Aliens die wie Menschen aussehen, machen auf jeden Jagd und wollen das vernichten, was die drei anderen Wellen noch übrig gelassen haben.
Auf die Story und die Charaktere möchte ich aber gar nicht so groß eingehen, denn ich finde, das Buch lebt unter anderem von der Unkenntnis des Lesers und den überraschenden Wendungen die die Story nimmt.

Die 16-jährige Cassie Sullivan ist alleine unterwegs und in mehr oder weniger spannenden Rückblenden erfährt man wie es dazu kam. Außerdem wie die Katastrophe ihren Anfang nahm, von den einzelnen Wellen und von den Aliens. Sie zerstören und morden ohne dass ein Mensch sie je zu Gesicht bekommen hat. Cassie hat den Mut, ihnen zu trotzen und macht sich alleine auf den Weg um ihren Bruder zu suchen. In einer, wie sie es nennt, entweder/oder Welt. Wo man keinem mehr trauen kann, da man nie weiß ob man dem Feind gegenüber steht.
Cassie ist ein toller Charakter der mich direkt überzeugt hat. Sie will überleben um ihren Bruder wieder zu finden. Dafür hat sie einfache Regeln, zum Beispiel "traue niemanden". Aber als sie Hilfe braucht, begegnet sie Evan Walker. Sie wirft ihre Regeln über Bord und beginnt ihm zu vertrauen. Doch wirklich kennen tut sie ihn nicht...

Evan ist eigentlich perfekt. Er rettet Cassie, weiß alles und kann alles. Er war mir sofort sympathisch, aber wie auch bei Cassie kamen bei mir irgendwann leise Zweifel. Die immer größer wurden. Trotzdem blieb er mir sympathisch, ich konnte nichts dagegen tun. Ich finde ihn klasse. :)

Zombie wurde ins Camp Haven gebracht und wird dort im Kampf gegen die Aliens ausgebildet. Eigentlich perfekt, Oder?…
Zombie mochte ich am Anfang nicht besonders, aber je mehr man ihn kennt  und auch über ihn erfährt, desto sympathischer ist er. Mich hat total überrascht, welche Vergangenheit er hat und wie es mit ihm weiter geht.


Wenn man uns nicht alle auf einmal tötet, handelt es sich bei denen, die übrig bleiben, nicht um die Schwachen. Die Starken sind es, die übrig bleiben, die Gebeugten, aber Ungebrochenen - wie die Eisenstäbe, die diesem Beton Stabilität verliehen haben. Überschwemmungen, Brände, Erdbeben, Krankheiten, Hungersnöte, Verrat, Isolation, Mord. Was uns nicht umbringt, härtet uns ab.
Seite 466

Rick Yanceys Schreibstil hat mir nicht besonders zugesagt. Ich fand ihn etwas zu abgehackt und wirr. Die Story empfand ich irgendwo zwischen Seelen meets The Walking Dead. Aliens die die Erde angreifen und Jugendliche die dagegen halten, gezwungenermaßen. Jeder der seine eigenen Ziele dabei verfolgt. 
Was man nur als grandios abtun kann: Immer wenn ich sicher dachte, dass ich jetzt weiß wer Feind oder Freund ist oder in welche Richtung sich die Geschichte dreht, kam wieder die große Erkenntnis die alles zunichte machte und an Cassies Leitsatz denken lies: vertraue niemanden. Jeder ist der Feind, niemand der Freund. Einfach grandios durchdacht. Das baut natürlich ungemein Spannung auf, auch weil man nie genau weiß, wo die Handlungen denn hinführen werden. Diese an den Fingernägeln kauen lassende Spannung wird bis zum Schluss aufrecht erhalten und man fiebert wirklich mit jedem Charakter mit. Die fast schon menschenfeindliche Umgebung tat ihr übriges.

Nur, und das war das große Minus des Buches, mittendrin war es mir zu langatmig und immer wieder war ich irritiert, weil die Story mich so verwirrt hat. Ich wusste das Geschehene nicht mehr zuzuordnen, bzw. wohin es führen sollte und auch oft nicht mehr, welcher Charakter jetzt gerade erzählt. Erst zum Schluss hin wurde dies wieder deutlich besser.
Aber trotzdem hat es einen Beigeschmack behalten. Was aber auf jeden Fall nicht abhalten sollte, das Buch zu lesen.





„Die fünfte Welle“ ist ohne Frage grandios und muss gelesen werden. Ich finde „Seelen“ meets „The Walkind Dead“ eigentlich ganz passend, denn das Buch ist schon recht düster und nichts für zarte Nerven. Es gibt haufenweise Blut und noch mehr Tote. Aber auch eine spannende Story, die, wenn man sie erst einmal verstanden hat, brillant ist und für eine große Dramatik sorgt. Auch eine zarte Liebesgeschichte gibt es und das Ende sorgt mit einem lauten Knall für ein packendes Finale. Ich würde das Buch den etwas älteren Lesern und Dystopie-Fans empfehlen, die auch über einige Längen hinwegsehen können. 




  • Die fünfte Welle
  • The 5th Wave 2 - The Infinite Sea (engl. Titel; Original erscheint im Sept. 2014)







Kommentare:

  1. Das Buch ist eh schon auf meiner Wunschliste, aber wenn man das so liest, hat man gleich noch mehr Lust, es SOFORT zu lesen :D Eine schöne Rezi!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,

      es wird dir bestimmt gefallen ❤

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Ich habe es bereits gelesen& fand es auch toll:-)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi von Dir! Das Buch interessiert mich schon länger und ich glaube, das ich es mir doch holen werden :) Danke! LG Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe,

      mach das. Es ist toll! :)

      Lg
      Micha

      Löschen
  4. Hi Micha,
    ich bin sehr froh über deine Rezi! Ich hab in letzter Zeit so viele kritische Stimmen zum Buch gehört, dass ich schon etwas gezweifelt habe. Deine Rezi bestärkt mich darin, dass ich mir das Buch auf jeden Fall holen werde =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja,

      also es ist etwas verwirrend bis man alles verstanden hat und so, aber im großen und ganzen bin ich echt total begeistert. :)

      Lg
      Micha

      Löschen
  5. Wieder mal eine tolle Rezension. Allerdings bin ich mir selber mit dem Thema Aliens nicht so sicher.
    Aber das scheint ja ganz gut umgesetzt zu sein.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vanessa,

      ja, es ist super umgesetzt und echt richtig gut. :)

      Lg
      Micha

      Löschen
  6. Schöne Rezension.
    Das Buch befindet sich auf meiner WuLi und ich möchte es auch noch lesen. "The walking Dead" ist zwar überhaupt nicht meins, weil es um Zombies geht, aber "Seelen" mag ich dafür umso mehr. =)

    LG Sakura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sakura,

      Zombies kommen keine vor ;) das war halt so mein Gefühl beim Lesen ^^

      Lg
      Micha

      Löschen
  7. Oh maaaaaaan ich will es lesen. Du machst mich verrückt. Nun habe ich es schon im Regal stehen und kann trotzdem noch nicht anfangen ^^ Aber bald gehts los =)
    Sehr schöne Rezi :-*
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist unbedingt als nächstes dran! ;)
      Danke ❤

      Glg

      Löschen
    2. Nee nee nee... vorher muss Sunny noch "Türkisgrüner Winter", "Speechless", "Ashes Ashes", "Vampire Academy" usw lesen... :)

      Löschen
    3. Sunny macht ja eh was sie will xD

      Löschen
  8. Was lustig war. Bei deinen ersten Sätzen habe ich wirklich gedacht: "Och nöööö, Aliens -.-! Da habe ich jetzt überhaupt keine Lust drauf." Aber dann desto weiter ich in deiner (übrigens genialen) Rezension kam, desto mehr änderte sich meine Meinung ... "Seelen" meets "The walking dead" finde ich übrigens sehr gut. Ich denke, auch wenn es sich hier um Aliens dreht und ich eigentlich kein großer Fan von bin, könnte mir dieses Buch gefallen :)

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nadine ❤
      Ich finde, die Aliens merkt man gar nicht so richtig. Sind ja gut verpackt ^^; Es wird dir bestimmt gefallen ;D

      Glg

      Löschen
    2. Aber dennoch sind es Aliens :D ... Ich kann mir einfach nicht erklären, was ich gegen diese Viecher habe ;)

      Löschen
    3. Aber aber aber... wie kann man denn keine Aliens mögen. o.O Das geht doch gar nicht!
      Was haben sie dir getan?^^

      Löschen
    4. Ähm ja tja... da hast du wohl recht ^^; Dann sieh es doch so: Du kannst deine Hass-Liebe-Beziehung weiter ausbauen xD

      Wenn ich ehrlich bin Katja, dann finde ich Aliens auch suspekt. Hier gehts aber, komischer fand ich das zB in Obsidian ^^;

      Löschen
    5. Stimmt eine "Hass-Liebe" lässt sich unter Umständen und mit diesen Gegebenheiten wirklich gut ausbauen. Da der Rest des Buches mich aber unheimlich anspricht, werde ich es sowieso lesen :P ... Ich werde die Aliens einfach ignorieren xD

      Löschen
  9. Huhu liebe Micha,

    ich freue mich schon sehr auf das Buch, viel Spannung klingt nämlich absolut toll. Ich hoffe, dass sich die Längen in Grenzen halten und ich nicht zu verwirrt werde ;)

    Sehr schöne Rezi, die mich unglaublich neugierig macht.

    Liebste Grüße, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich mal gespannt wie du das Buch finden wirst Ally ❤

      Glg

      Löschen
  10. Hallo Micha :(
    Was soll das? Ich schau ja immer zuerst auf die Bewertung und dann fange ich an die Rezension zu lesen. 4 Kröten... naja muss dann doch nicht sein und nun der Reinfall. Deine Rezension. Irgendwie scheinen wir aneinander vorbei geredet zu haben. Du sagtest du, dass du nur noch schlechte Bücher lesen willst, hm?! *kopfschüttel*
    Recht herzlichen Dank für das Wunschlistenfutter, das bekommst du zurück. Irgendwann. :P

    Tolle Rezension, das Fazit hat mich überzeugt. Buch wandert auf die Wuli. :)

    GlG ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi meine Liebe :-*

      jetzt hab ich anfangs tatsächlich ernsthaft gedacht, ich hab irgendwas getan ^^; Tja, das mit den schlechten Büchern will einfach nicht klappen. Versteh ich gar nicht. :-/
      Ich bekomms doch tagtäglich zurück ❤

      Glg ❤

      Löschen
    2. Das ist so eine Art von mir witzig zu sein. :D
      Wünsch dir noch einen schönen Abend. :-*

      Löschen
    3. Wars ja auch xD
      Danke, dir auch <3

      Löschen
  11. Kann mich deiner Rezi nur anschließen! Habe es heute erst rezensiert ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥ Da geh ich gleich mal gucken :)

      Löschen
  12. Die englische Ausgabe davon hab ich mir vor ein paar Tagen bestellt. War schon am überlegen, es mir auf Deutsch zu holen, wegen besagtem Schimmereffekt – soo hübsch. Freu mich schon darauf, es zu lesen. ;-)

    AntwortenLöschen