[Rezension] Die Jäger der Nacht von Andrew Fukuda



Verlag: Ravensburger
Seiten: 416
Reihe: 1 / 3
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3473400898
Originaltitel: The Hunt






Gene hat ein Geheimnis: Er ist ein Mensch. Das könnte ihn das Leben kosten, denn die Gesellschaft, in der er aufwächst, hat sich genetisch verändert. Die Bürger sehen aus wie Menschen, aber sie schwitzen nicht, verspüren keine Kälte und schlafen nie. Und sie töten normale Menschen wie Gene. Doch dann wird ausgerechnet Gene die Ehre zuteil, an der legendären Jagd teilzunehmen. Verfolgt werden dabei die letzten überlebenden Menschen, die unter einer Glaskuppel in der Savanne leben ...
Bild- und Textquelle: Ravensburger





Früher waren wir mehr.





Namenlose, vampirartige Wesen, genannt „Leute“, regieren die Welt. Die Menschen, sie werden nur noch die „Hepra" genannt, sind so gut wie ausgerottet. Es gibt jedoch einen, der es geschafft hat zu überleben: den 17-jährigen Gene. Bevor seine Familie starb, hat sein Vater ihm ein ganzes Regelwerk eingetrichtert: Nicht schwitzen, nicht lachen, immer einen nichtssagenden und emotionslosen Blick aufsetzen etc. Um jeden Preis unerkannt bleiben. Denn Gene lebt mitten unter den „Leuten“ und geht gemeinsam mit ihnen zur Schule. Eines Tages wird vom „Herrscher" eine Hepra-Jagd angekündigt, an dem per Lotterie zufällig ausgewählte „Leute“ teilnehmen dürfen. Dabei sollen die offiziell letzten überlebenden Hepra, die in der Savanne geschützt unter einer Glaskuppel leben, bis in den Tod gejagt werden. Natürlich wird ausgerechnet Gene ausgewählt, und sein Kampf um Leben und Tod beginnt…


Früher waren wir mehr. […] So geht es einem, wenn man eine Delikatesse ist, eine heiß begehrte Köstlichkeit: Man stirbt aus.
Seite 7

Gene ist ein „normaler" Teenager, der um jeden Preis versucht, unentdeckt zu bleiben. Sein Leben hat er perfekt an die Umstände angepasst. Er lebt aber einfach schon zu lange versteckt und allein mitten unter den Monstern. Dadurch ist er selbst zu einem kalten, emotionslosen Wesen geworden.

Das Buch wird aus Genes Perspektive erzählt, so bekommt man einen tollen Einblick in seine Gefühlswelt. Er hat sich angepasst um überleben zu können und ahmt sogar das Verhalten der „Leute" perfekt nach: im passenden Moment mit dem Kopf zucken oder am Handgelenk kratzen etc.

Diese Schilderungen sind vor allem am Anfang sehr ausführlich, was die Story seltsam wirken lässt und unnötig streckt. Die „Leute" sind natürlich nachtaktiv, wodurch sich fast das ganze Buch bei Nacht abspielt, was aber für eine ganz besondere Stimmung sorgt.

Die Story geht zunächst eher langsam voran, es passiert teilweise nicht viel. Dafür kann das Buch später mit vielen überraschenden Wendungen begeistern, mit denen man kaum rechnet. Eine kleine Lovestory ist auch enthalten, die aber so emotional und toll geschrieben ist, dass sie sogar mir gefallen hat.





Das Buch zieht sich stellenweise etwas, wird aber vor allem gegen Ende sehr spannend. Viele überraschende Wendungen sorgen für Abwechslung, eine tolle Lovestory gibt es auch. Und obendrauf bekommt der Leser noch einen heftigen Cliffhanger serviert, der einen förmlich dazu zwingt, direkt mit Band 2 weiter zu lesen. Nicht das beste Buch, aber auf jeden Fall empfehlenswert!

 


  • Die Jäger der Nacht
  • Die Jäger des Lichts
  • The Trap (engl. Titel)










Kommentare:

  1. Tolle Rezension lieber Rainer!
    Ich hätte dem Buch zwar 5 Sterne gegeben aber vier Frösche sind doch immer noch sehr gut (:
    Viele liebe Grüße, Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ja, ich bin da anscheinend etwas kritischer ;) Vorher habe ich ja Panem und die Rubinrot-Reihe gelesen, die echt super waren. Da legt man dann andere Bewertungsmaßstäbe an ;)

      LG Rainer

      Löschen
  2. Hallo Rainer,

    schöne Rezension! Ich habe die "Jäger" geliebt. Ich finde, die Geschichte lebt von dieser düsteren Atmosphäre, die zwischen den Zeilen schwingt. Habe den zweiten Teil mittlerweile gelesen und bin jetzt sehr gespannt auf den Abschluss :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kay,

      mit der Atmosphäre hast du natürlich recht! Aber das Buch war mir zeitweise zu langgezogen und unspannend. Jetzt lese ich gerade Jäger des Lichts, das Buch fängt ja schon richtig spannend an und ist bis jetzt sehr interessant. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

      LG Rainer

      Löschen
    2. Hallo Rainer,

      na dann viel Spaß :-) Schade nur, dass wir dann so ewig auf den dritten Teil warten müssen...

      LG

      Kay

      Löschen
    3. Hi!

      Bin mittlerweile schon fast fertig, da kann man kaum aufhören zu lesen! Ich überlege auch schon, ob ich den dritten einfach auf Englisch lese. Warten ist doof ;) Mal schauen...

      LG Rainer

      Löschen
    4. Hi Rainer,

      der Schreibstil ist wirklich richtig toll. Man kommt kaum weg von den Seiten...Ich bin mit Andrew auf FB befreundet. Aber ob und wann der dritte Teil auf deutsch kommt, konnte er mir auch nicht sagen :-(

      LG

      Kay

      Löschen
  3. Okay, dann bin ich ja vorbereitet, bisher habe ich immer nur überaus lobende Stimmen dazu gehört. Das Buch steht auf Englisch schon lange auf meinem Wunschzettel und es sieht so aus, als müsste ich es endlich mal erlösen :-)

    Wie gefällt dir denn Wait for you bisher? Ich selbst habe es ja geliebt <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Friedelchen,

      es ist sooo toll und ganz genau nach meinem Geschmack :D

      Lg
      Micha

      Löschen
  4. Das hört sich super spannend an =)
    Ich werde es gleich mal auf meine immer größer werdende Wunschliste setzen.
    Sehr schöne Rezension =)
    Ich wünsche euch einen tollen Tag !!!
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir :)
      Das Wetter war ja heute wieder super, da können die Tage ja nur toll sein ;)

      LG Rainer

      Löschen
  5. Sehr schöne Rezi, mal wieder vom Rainer ;)!
    Der Inhalt erinnert mich etwas an "Seelen", aber ist doch irgendwie ganz anders.
    Einen sonnigen Tag wünsche ich!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Ja, der Vergleich trifft es ganz gut!

      LG Rainer

      Löschen
  6. Das Buch hört sich ziemlich gut an und deine durchaus gut gelungene Rezi hat mich jetzt ziemlich neugierig gemacht. Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen