[Rezension] Plötzlich Prinz 1 - Das Erbe der Feen von Julie Kagawa



Verlag: Heyne
Seiten: 512
Reihe: 1 / 3
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3453268661
Originaltitel: The Iron Fey: Call of the Forgotten 1 - The Lost Prince







Wenn du der Bruder der mächtigsten Herrscherin des Feenreichs bist, entkommst du deinem Schicksal nicht
Der achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück.
Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …
Bild- und Textquelle: Heyne





Das Cover passt unglaublich perfekt zu denen der Plötzlich Fee-Reihe, besser hätte es nicht sein können!




Mein Name ist Ethan Chase.




Schon der erste Satz versetzte mich in Verzückung.

Im Auftakt zu „Plötzlich Fee“ Spin-off geht es um Meghans kleinen Bruder: Ethan Chase. Er wurde als kleines Kind von den Feen entführt um so Meghan ins Nimmernie zu bekommen. Heute führt der 17-jährige ein hartes und einsames Leben. Denn er ist mit dem „Blick“ gestraft. Er kann die Feen immer noch sehen und wird ständig von ihnen geärgert und sein Leben zur Hölle gemacht. Außerdem wirkt er so für Außenstehende wie ein Freak. Doch dann tauchen seltsame Feenwesen auf und andere verschwinden...

Ethan ist anfangs ein richtiger Kotzbrocken. Aus dem quirligen kleinen Jungen ist ein verbitterter Einzelgänger geworden, der die Feenwelt und seine Bewohner hasst. Auch seine Schwester, denn diese hat die Familie und damit ihn im Stich gelassen um zu einem Teil dieser schrecklichen Welt zu werden. Um keine Unbeteiligten in „Feenschwierigkeiten“ zu bringen, kapselt er sich immer mehr ab und hält alle mit Gemeinheiten auf Abstand. 
Ich fand es sehr traurig zu lesen,wie es Ethan geht, denn schnell wird klar, dass er gar nicht so sein möchte und gerne ein normales Leben hätte. Wenn man nach und nach den „echten“ Ethan kennen lernt, versteht man ihn und ich hatte ihn wieder richtig gern.

Sobald man sie sieht, lassen sie einen nicht mehr in Ruhe. Sie lassen einen niemals wieder gehen.
Seite 9

Kenzie lernt Ethan an seiner neuen Schule kennen. Sie drängt sich ihm förmlich auf und bleibt trotz seiner Gemeinheiten hartnäckig an ihm dran. Leider zieht das die Aufmerksamkeit der Feen auch auf sie. Kenzie ist ein fröhlicher Charakter, die alles positiv sieht und nimmt was sie kriegen kann. Doch das hat einen traurigen Grund...

Julie Kagawa hat es wieder geschafft! Die Autorin konnte mich ab der ersten Seite  begeistern und ins Nimmernie zurück locken. Neue Charaktere und eine neue spannende Story machen das ganze zu einem rundum gelungen Leseerlebnis, aber auch alte liebgewonnene Charaktere geben sich die Ehre und es ist einfach schön, wieder von ihnen zu lesen. 

Das Buch kann auch ohne Plötzlich Fee-Vorkenntnisse gelesen werden, aber um Welten besser ist es natürlich, wenn man alle Bücher kennt!

Wenn du schon mit der ersten Seite das Gefühl des nach Hause Kommens verbindest und jetzt schon weißt das Buch wird brillant.
Wenn du nie die letzte Seite erreichen willst und die Geschichte nicht enden soll und du danach das Gefühl hast, etwas wichtiges verloren zu haben... Dann war das Buch perfekt. Von vorne bis hinten. So wie hier!




„Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen“ ist wie ein „willkommen daheim“. Julie Kagawa schafft es mit dem Auftakt zum Plötzlich Fee Spin-Off erneut, mich absolut zu begeistern und in den Bann des Nimmernie zu ziehen. Das Buch wird mit keiner einzigen Seite langweilig und bekannte Charaktere wissen genauso zu überzeugen wie neue! Auch wenn ich den Titel immer noch nicht mag und The lost Prince vorziehe, konnte ich nichts an dem Buch aussetzen. Es war einfach sooo traumhaft schön und freue mich sehr auf den nächsten Band!





 


  • Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen
  • The Iron Fey: Call of the Forgotten 2 - The Iron Traitor (engl. Titel)
  • The Iron Fey: Call of the Forgotten 3 - ???







Kommentare:

  1. Wirklich tolle Rezension - hab das Buch auch daheim liegen. Aber mich noch nicht richtig ran getraut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      warum? Kennst du die Plötzlich Fee-Reihe? Dann wird dir Plötzlich Prinz mit Sicherheit auch gefallen! :D

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Ohhh tolle Rezi *.*♥♥
    Ich habe leider erst den ersten Band der "Plötzlich Fee"-Reihe gelesen und habe somit noch einiges vor mir. Ich will erst alle Teile lesen bevor ich "Plötzlich Prinz" lese. Kann also noch dauern. Aber die Bücher rennen mir ja nicht weg =)
    LG Sunny ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ♥
      Ist doch auch toll, genieße sie! ♥ ♥ ♥

      Glg
      Micha

      Löschen
  3. Ich will endlich den zweiten Teil. Ja dieses "willkommen daheim" Gefühl war echt extrem bei diesem Buch musste sogar an manchen Stellen vor Freude fast weinen vorallem wegen Puck :).
    LG Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dauert bestimmt noch etwas :)
      Jaaa Puck... und Ash... und Grim ♥

      Lg
      Micha

      Löschen
  4. Sehr schöne Rezension :)
    ich mochte das Buch auch ganz arg :)

    AntwortenLöschen
  5. Mir hat das Buch auch total gut gefallen =) Ich habe mich voll gefreut, dass so viele alte Bekannte wieder auftauchen. Mein persönliches Highlight war allerdings der Gremlin Razor ;)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,

      Razor war auch toll, das stimmt. :)

      Lg
      Micha

      Löschen
  6. Ich hab noch kein Buch der Autorin gelesen. Die Reaktion mancher Blogger auf das Buch hat mich darauf neugierig gemacht. Dass Plötzlich Prinz nur ein Spin of von Plötzlich Fee ist wusste ich noch nicht. Wieder etwas neues erfahren =)
    lg Maran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maran,

      ja und am allerschönsten ist die Geschichte, wenn du Plötzlich Fee vorher liest. :D Julie Kagawa schreibt wirklich sehr gute Bücher, Unsterblich ist auch sehr gut: http://michasbuechertraeume.blogspot.de/2013/06/rezension-unsterblich-tor-der-dammerung.html

      Lg
      Micha

      Löschen
  7. Wirklich eine tolle Rezension <3 ... Mehr davon
    Liebe Grüße Nadine

    zwischenwelttraeumer.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Toll geschriebene Rezi *.* sie spiegelt genau das wieder was ich gefühlt habe und ja es war ein willkommen daheim Gefühl auch bei mir ;)
    Ich hab das Buch heute und musste dann fast weinen als Kenzie Ethan gesagt hat das sie Krebs hat...und dann hat er sie geküsst, was mich ebenso fast weinen ließ weil Julie Kagawa es einfach versteht wie man so etwas mit so viel Liebe und Gefühl rüberbringt :) Ich freue mich auch sooooo wahnsinnig auf den zweiten baaannd :D
    Liebe Grüße, Kiki :)

    AntwortenLöschen