[Rezension] Die Chroniken der Unterwelt 1 - City of Bones von Cassandra Clare



Verlag: Arena
Seiten: 512
Reihe: 1 / 6
Preis: 17,99 €
ISBN: 978-3401061320
Originaltitel: The Mortal Instruments 1 - City of Bones







Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!
Bild- und Textquelle: Arena




Das Cover ist so toll. Es sticht einem gleich ins Auge, zeigt Details zur Story und hat eine wunderschöne Aufmachung. Ein echter Blickfang im heimischen Regal!





>>Du willst mich wohl verarschen<<, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner breiten Brust.




Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mich in die Geschichte einzufinden, mit den ganzen Charakteren und neuen Begriffen. Aber als das geschehen war konnte sie mich richtig begeistern und mitreißen.

Clarissa Fray lebt ein scheinbar normales Teenager-Leben, zusammen mit ihrer Mutter Jocelyn. Ihren Vater hat sie noch vor ihrer Geburt durch einen Unfall verloren. Ihr Leben ändert sich aber schlagartig, als sie eines abends in einer Disco einen Mord mitverfolgt, dessen Täter scheinbar nur sie sehen kann. Und dann überschlagen sich die Ereignisse, denn ihre Mutter wird entführt und Clary von einem echten Monster angegriffen...

Clary ist eine von Anfang an total sympathische Hauptprotagonistin mit der man immer mitleidet, da von einem auf den anderen Tag ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird, das sowieso auch eine einzige Lüge war. 

Den 17-jährigen Schattenjäger Jace habe ich mir zuerst ganz anders vorgestellt, was es mir schwer gemacht hat mich mit ihm anzufreunden. Er ist sehr distanziert, eher der Typ Badboy und Alleingänger und hat immer einen fiesen Spruch auf den Lippen. Sein Leben war aber auch alles andere als einfach. Er musste als 10-jähriger den Tod seines Vaters mit ansehen und wuchs seitdem bei den Lightwoods in New York auf. Aber als vollwertiges, integriertes Familienmitgleid fühlt er sich nicht und kann seine Vergangenheit nicht vergessen. Doch als er Clary trifft, scheint sich auch sein Leben zu ändern und er überdenkt sein Motto „Lieben heißt nur Schwäche zeigen“ noch einmal. 

Neben den zwei Hauptpersonen gibt es eine Reihe von wichtigen Nebencharakteren. Alec und Isabelle Lightwood sind die „Geschwister“ von Jace, in seinem Alter und ebenfalls Schattenjäger. Die 3 sind ein perfektes Team, das durch Clarys Erscheinen aus dem Gleichgewicht gebracht wird. Vor allem Alec kann Clary nicht ausstehen und sieht sie nur als Gefahr für Jace.

Simon ist Clarys bester Freund und weicht ihr eigentlich nicht von der Seite. Auch als sie in Berührung mit dem Übernatürlichen und Schattenjägern kommt unterstützt er sie und versucht sie zu beschützen. Da er schon lange in Clary verliebt ist, kann er Jace auf den Tod nicht leiden. 

Magnus Bane ist ein Hexenmeister. Bei dem Begriff Hexenmeister habe ich mir viel vorgestellt, nur nicht Magnus Bane. 
Er ist ein total sympathischer, eher lustiger Charakter der den Schattenjägern hilft.

Luke Graymark ist der beste Freund von Clarys Mutter und so etwas wie Clarys Ersatzvater. Doch als Clary mit der Schattenwelt in Berührung kommt und ihre Mutter verschwindet, will auch Luke nichts mehr mit ihr zu tun haben, nennt ihr aber auch einen Grund...

Die Charaktere sind eigentlich alle auf ihre Weise toll und viele von ihnen schließt man schnell ganz eng ins Herz. 
Cassandra Clare hat mit diesem Buch eine wundervolle, große und komplexe Fantasiewelt erschaffen mit vielen verschiedenen Individuen, die vielleicht nicht neu sind (Vampire, Feen, Werwölfe, Hexen...) aber perfekt in diese Welt passen und sie zu etwas einzigartigem machen. 

Der Schreibstil ist einfach super und die Spannung teilweise kaum noch auszuhalten, außerdem kann Cassandra Clare mit unvorhersehbaren Ereignissen überraschen (und schocken)!




Ein unglaublicher Auftakt zu einer spannenden Reihe über die Schattenjäger.
Am Ende des Buches wünscht man sich, es würde nie enden und immer so weiter gehen. Vor allem der Schluss war wirklich spannend. Ich konnte das Buch erst aus der Hand legen, als ich es zu Ende gelesen hatte. Zum Glück konnte ich gleich zu Band 2 greifen, den solltet ihr also unbedingt schon im Regal stehen haben! Überraschen konnte es mich auch noch so richtig, vor allem mit der einen Wendung am Schluss. Die Chroniken der Unterwelt-Reihe hat sich auf jeden Fall jetzt schon den Status „Lieblingsbuch“ verdient!





 


  • Die Chroniken der Unterwelt 1 - City of Bones
  • Die Chroniken der Unterwelt 2 - City of Ashes
  • Die Chroniken der Unterwelt 3 - City of Glass
  • Die Chroniken der Unterwelt 4 - City of Fallen Angels
  • Die Chroniken der Unterwelt 5 - City of Lost Souls
  • Die Chroniken der Unterwelt 6 - City of Heavenly Fire






Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi liebe Micha ♥♥♥
    Ich persönlich war zwar nicht so begeistert wie du aber mir hat es auch ganz gut gefallen. Aber ich fand halt Clary ein bisschen nervig und das Ende fand ich furchtbar ... Aber trotzdem toll geschrieben =)
    LG Sunny ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja das Ende. :) Meine Reaktion war ca so: :OOOO "Wie jetzt? Nicht ihr ernst! Na ob ich jetzt noch die anderen Teile lese!" :)

      Löschen
    2. Ja ich war total schockiert. Mit sowas hätte ich niemals gerechnet ...

      Löschen
    3. Das Ende hat mich auch echt schockiert. Ich mein das geht doch nicht :o

      Löschen
  2. Hey Micha,
    den Status "Lieblingsbuch" vielleicht, aber der Film ist echt übers Ziel hinaus geschossenen. :) Ich fand den zweiten Teil auch noch richtig gut, der dritte steht schon hier im Regal, aber bisher konnte ich mich noch nicht aufraffen den Wälzer zu lesen. :)
    Danach muss ich es mir wirklich durch den Kopf gehen lassen die Reihe weiter zu lesen, mich interessieren nicht alle Nebencharaktere, am meisten Magnus. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. AHA!
    Ich wusste es, ich wusste es, ich wusste es, ich wusste es!
    Ich hab gewusst, dass es dir gefällt :-P

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Uhh ich liebe die Reihe♥
    Sehr schöne Rezension:)
    Alles Liebe und hab ein wundervolles Wochenende!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezension <3
    Ich hab das Buch noch auf Englisch auf meinem SuB, ich glaube, das liegt dort schon am längsten von all meinen Büchern :'D

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine tolle Rezi :)
    Ich persönlich liebe die Bücher ♥ Habe sie alle verschlungen!

    AntwortenLöschen
  7. Die Rezi ist dir wirklich schön gelungen :)
    Ich liebe die Reihe auch und habe mir grade den vierten Teil bestellt :)
    Wir haben auch gerade frich einen neuen Blog ins Leben gerufen und würden uns über ein paar Besucher und besonders Kommentare freuen :)

    http://lisaundlaurahoch2.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Coole Rezi und ein wundervolles Buch. Meine Lieblingsbuchreihe ist es auf jedenfall. :)
    Liebe Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Rezension :)

    Ich liebe diese Reihe :))

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen