[Rezension] Für immer Ella & Micha von Jessica Sorensen




Verlag: Heyne
Seiten: 352
Reihe: 2 / 3
Preis: 8,99 €
ISBN: 978-3453417731
Originaltitel: The Forever of Ella and Micha









Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte. 
Bild- und Textquelle: Heyne




Das Cover lädt total zum Träumen ein und ich finde es mit dem glücklichen Pärchen vorne drauf noch viel hübscher als das von Band eins. Perfekt. 




Die Brücke hat etwas Unheimliches, und doch zieht es mich immer wieder zu ihr.




Micha hat es geschafft. Er und seine geliebte Ella sind endlich ein Paar. Doch nun holt die beiden der Alltag ein: sie studiert und er tourt mit seiner Band meilenweit entfernt durch die Gegend. Als Ella und er dann auch noch von der Vergangenheit eingeholt werden, droht alles kaputt zu gehen.

Ella ist immer noch die liebenswürdige Persönlichkeit die wir kennen. Sie hat sich äußerlich geändert, ist aber innerlich leider noch genauso zerbrechlich wie vorher. 


Es ist, als würden wir einander entgleiten, und Micha ist derjenige, der mich aus meinem tiefen schwarzen Loch geholt hat. Wenn er mich verlässt, stürze ich vielleicht wieder ins Dunkle.
Ella
Seite 18



Denn ihre Vergangenheit und ihre Ängste holen sie immer wieder ein, fressen sie innerlich fast auf. Sie fühlt sich nicht gut genug für Micha. An diesen Stellen hätte ich Micha mal gerne geschüttelt und gesagt, dass er sich um seine Freundin kümmern soll. 

Micha lebt seinen Traum, ist aber von seinem anderen Traum um den er sooo lang gekämpft hat, nämlich Ella, weit entfernt. Außerdem ist es sehr schwierig zwischen ihnen, auch wenn er immer wieder versucht alles normal zu halten. Er bemüht sich und ist eigentlich ein herzensguter Kerl, der auch selbst Probleme hat. Aber eines weiß er, er liebt seine Ella über alles und für die beiden muss einfach alles gut werden.

Jessica Sorensens Schreibstil ist genauso locker und leicht wie schon in „Das Geheimnis von Ella & Micha“. Man findet den Einstieg sofort und ist gleich wieder mitten in der Geschichte. Die meiste Zeit konnte sie mich mitreißen, nur gelegentlich gab es Längen, die ich überwinden musste.
Sehr schön war auch das Happy End. Die Protagonisten haben es so sehr verdient.

Mich konnte die Autorin komplett überzeugen, ich werde defintiv auch andere Werke von ihr lesen und hoffe, dass diese mich genauso berauschen wie Ella & Micha.




„Für immer Ella & Micha“ konnte mich wieder auf anhieb für sich einnehmen und verzaubern. Im großen und ganzen war die Geschichte wieder spannend und toll, auch wenn mir „Das Geheimnis von Ella & Micha“ einen winzig kleinen Ticken besser gefallen hat. YA Leser und alle, die schon Teil eins gelesen haben, sollten sich dieses Buch aber keinesfalls entgehen lassen. Ihr werdet Ella und Micha lieben.







  • Das Geheimnis von Ella & Micha (zur Rezension)
  • Für immer Ella & Micha
  • Verführt - Lila & Ethan









Kommentare:

  1. Schöne Rezension, da bin ich ja gleich noch mehr auf das Buch gespannt :)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dann viel Spaß beim Lesen. :)

      Lg
      Micha

      Löschen
  2. Hey.
    Habe ich mir eben auf Amazon für den Kindle geholt, ist einer der Deals der Woche. Mal sehen wie ich es finde :).
    Lg,
    Nury

    AntwortenLöschen