[Rezension] Die Erleuchtete 2 - Der Ruf des Bösen von Aimee Agresti




Verlag: Goldmann
Facebook-Seite
Seiten: 480
Reihe: 2 / 3
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3442477562
Originaltitel: Infatuate









In den Straßen eines schillernden, pulsierenden New Orleans greift DAS BÖSE nach den Flügeln eines jungen Engels ...
Haven Terra hat den Kampf gegen das Böse gewonnen. Zusammen mit ihren Freunden Dante und Lance hat die 17-Jährige die Abgesandten Satans besiegt – doch nur weil sie als angehende Engel über ganz besondere Fähigkeiten verfügen. In New Orleans hoffen sie nun auf ein wenig Ruhe und Frieden. Doch ausgerechnet dort stoßen sie auf eine Gruppe gefährlicher Dämonen. Noch während die drei den Kampf planen, stellt sich Haven ein neues Problem: Lucian taucht wieder auf, einst Verbündeter des Teufels selbst, nun angeblich ein reuiger Sünder, der Haven um Hilfe anfleht – und dessen Charme sie erneut zu erliegen droht. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen?

Bild- und Textquelle: Goldmann




Das Cover überzeugt mich wieder auf ganzer Linie. Es zeigt die wunderschöne Haven in einem traumhaften Kleid und passend zu der Geschichte mit einer Maske. Im Hintergrund kann man wieder ihre Flügel erahnen.




Das Ende meiner Highschoolzeit hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt.




Haven, Dante und Lance sind Engel in Ausbildung. Nachdem sie das teuflische Hotel überlebt haben, machen sie nun ihren Schulabschluss um dann in New Orleans bei einer Hilfsorganisation zu helfen. Instinktiv wissen sie, dass dort ihre nächste Prüfung ansteht.

Haven war mir manchmal zu blauäugig und naiv, denn obwohl sie die Gefahren diesmal schon kannte, ging sie sehr leichtfertig an die ganze Sache ran. Auch als dann immer wieder Dinge geschehen, merkt sie zunächst nicht, dass da das Böse am Werk ist. 
Trotzdem war mir Haven mit ihren besonderen Kräften sympathisch und ich musste bis zum schrecklichen Ende mit ihr mitfiebern.

Dante und Lance sind auch beide wieder mit von der Partie. Ich mag beide recht gern, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Dante ist aufgeweckt und total gutmütig, während Lance der sehr ruhige Typ ist. Das macht beide aus und besonders. Zu dritt sind die Himmelsboten ein unschlagbares Team.

Wie schon nach Band eins erwartet taucht auch Lucian wieder auf. Ich mag den Kerl einfach, für mich gehört er schon längst zu den Guten und ich bin gespannt wie er sich noch entwickelt. Er ist für Haven da und hilft ihr, wenn er kann, was sehr wichtig für sie und ihre Mission ist.

Der Schreibstil von Aimee Agresti ist wieder toll. Die Geschichte ist actionreich und hat unerwartete Wendungen. Ohne Zweifel ist Band zwei wieder grandios. Die Charaktere haben sich spürbar weiter entwickelt und man erfährt mehr über die Guten. Auch wenn mir persönlich Band eins noch ein klein wenig besser gefallen hat, denn die Idee mit den Bösen im Hotel war brillant, ist Teil zwei durch und durch gelungen und spannend bis zum Schluss. Vor allem dieser hat es in sich und könnte vom Teufel selbst stammen, denn man möchte direkt weiter lesen.




Mit „Die Erleuchtete - Der Ruf des Bösen“ konnte die Autorin gekonnt an den Erfolg des ersten Bandes anknüpfen. Auch wenn es mich nicht völlig überzeugen konnte, wurde ich grandios unterhalten. Der Cliffhanger am Ende des Buches ist so gemein, dass Band 3 ein Must-read ist! Unbedingt lesen! 





 


  • Die Erleuchtete 1 - Das Dunkel der Seele (zur Rezension)
  • Die Erleuchtete 2 - Der Ruf des Bösen
  • Die Erleuchtete 3 - ???







Kommentare:

  1. Die Bücher klingen richtig gut, finde ich :) Kommen auf meine Wunschliste! Schöne Rezension :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Binzi,

      sie sind auch richtig gut. =3

      Glg,
      Micha

      Löschen
  2. Mir hat Band 2 noch besser gefallen als der erste :D Bin schon gespannt wies weitergeht, der Cliffhanger ist wirklich fies...
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Svenja,

      ja, hoffentlich müssen wir nicht gar so lange warten.

      Lg
      Micha

      Löschen