[Rezension] Spiel der Angst von Veit Etzold




Verlag: Egmont INK
Seiten: 352
Reihe: 2 / 3
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3863960490
Originaltitel: -








Ein Jahr ist vergangen, seit ein Psychopath Emily mit seinen morbiden Spielchen beinah in den Wahnsinn getrieben hat. Mit ihrer großen Liebe Ryan hat sie in New York ein neues Leben begonnen, und alles scheint perfekt. Aber dann erreichen sie bedrohliche Botschaften, die schreckliche Erinnerungen in ihr wachrufen. Ist ihr Peiniger etwa doch nicht tot? Dann verschwindet Ryan auf einmal spurlos, und Emily erhält eine SMS, die sie zu einem mörderischen Wettkampf herausfordert. Eine hochdramatische Hetzjagd durch die Metropole lässt Emilys schlimmste Albträume wahr werden. Doch wenn sie Ryan retten will, muss sie durchhalten …
Bild- und Textquelle: Egmont INK




Das Cover ist wieder eine echte Augenweide und passt perfekt zu Band eins. Ich bin begeistert. Auch der Buchschnitt, der diesmal die New Yorker Skyline zeigt, ist wieder wunderschön. :)



Der Tod, dachte er, war der Augenblick der Klarheit. 




Emily ist mit ihrem Freund Ryan nach New York gegangen um dort weiter zu studieren und Abstand von London zu bekommen. Von dem schrecklichen „Spiel des Lebens“, das Jonathan mit ihr getrieben hat und das er am Ende teuer bezahlen musste. 

Emily, die Hauptprotagonistin, kann nur langsam das geschehene verarbeiten, auch wenn es bald 1 Jahr her ist. Doch mit Ryan an ihrer Seite und der Gewissheit, dass Jonathan tot ist, geht es ihr von Tag zu Tag besser. Doch genau ein Jahr später erhält sie eine Nachricht und das „Spiel der Angst“ beginnt. Für Emily beginnt zum zweiten Mal eine Zeit des Psychoterrors, des Schreckens und unendlicher Angst. 

Ryan ist immer an Emilys Seite, auch als der Terror von neuem beginnt. Doch dadurch wird der nette „irische Prinz“ auch selbst eine Zielscheibe des Psychopathen. Doch wer hat es diesmal auf Emily abgesehen? 

Ein Gänsehautschauer jagt den nächsten und je mehr sich die New Yorker Skyline im Buchschnitt in der linken Hand wieder zusammensetzt, umso spannender wird das Buch. Ich habe immer mit Emily mitgelitten, auch wenn ich, im Gegensatz zu ihr, ja schon vom „Spiel des Lebens“ wusste, dass Jonathan noch lebt. Er treibt diesmal im „Spiel der Angst“ sein makabres Spiel weiter und wieder heißt es für Em Sieg oder Tod.



Rache war wie Wein.
Sie wurde mit den Jahren besser.
Das Spiel war noch nicht beendet.
Es hatte gerade erst begonnen.
- Jonathan. Seite 10


„Spiel der Angst“ ist das erste Buch (zumindest seit meiner Bloggerzeit), bei dem ich mich nicht zusammenreißen konnte und den letzten Satz lesen musste. Es ging einfach nicht anders. Veit Etzold hat es mit seinem Schreibstil und der ausgeklügelten Geschichte wieder geschafft, mich komplett in den Bann zu ziehen. Auch wenn man die Grundidee ja schon aus „Spiel des Lebens“ kennt, so wird es zu keiner Zeit langweilig.

Allerdings habe ich auch einen kleinen Kritikpunkt. Manchmal lies für mich die Glaubwürdigkeit etwas zu wünschen übrig. Emily weiß, wie krank das Spiel mit Jonathan ist und dass sie und ihre Lieben sterben könnten. Trotzdem ruft sie Julia an und lässt sie nach New York kommen um sich helfen zu lassen. Warum? Ist sie sich nicht im klaren, dass sie sie in Gefahr bringt? Andererseits, warum kommt Julia? Auch sie weiß, wie gefährlich er ist. Und auch die Polizei könnte meiner Meinung nach mehr unternehmen, denn von London weiß man schon wie gefährlich der Typ ist. Aber klar, würden die Cops eingreifen, wäre das Spiel nicht mehr annähernd so spannend...




Spannung pur. 
Ich lese eigentlich keine Thriller, aber nach „Spiel des Lebens“ war klar, dass ich auch „Spiel der Angst“ lesen muss. Veit Etzold hat es wieder geschafft mich komplett mitzureißen und mit Emily mitfiebern zu lassen. Auch Jonathans Abschnitte sind immer aufregend und gewähren Einblicke in sein krankes Psychopathenhirn. Ich empfehle das Buch unbedingt weiter und wer seinen Kopf ausschalten und sich komplett auf die Story einlassen kann, der hat ein wirklich tolles Leseerlebnis vor sich!
Jetzt darf auf Band drei hingefiebert werden.





 








Kommentare:

  1. Ich bin auch schon sehr gespannt auf den 2. Teil.
    Der erste hatte mich schon sooo begeistert und mit 5 Fröschleins scheint es ja auch genau so toll weiter zu gehen.

    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Janina,

      jap, geht genauso toll weiter. <3

      Glg
      Micha

      Löschen
  2. Ich fand beide Bände auch einfach atemberaubend spannend und komplett stimmig. Eigentlich sollte nach dieser Reihe Schluss sein, dachte ich zumindest. Aber Band 3 ist durchaus denkbar^^

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Katja,

      na ja also ich finde der 3. muss sein damit dass ganze auch ein gutes Ende bekommt. :)

      Glg
      Micha

      Löschen