[Rezension] Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles




Verlag: cbt
Seiten: 448
Reihe: 1 / 3
Preis: 8,99 €
ISBN: 978-3570307182
Originaltitel: Perfect Chemistry








Eine absolut heiße Romeo-und-Julia-Geschichte!
Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen …
Bild- und Textquelle: cbt-Verlag




Schlicht und einfach und doch verführerisch sexy. Alejandro und Brittany gefallen mir sehr gut!




Alle wissen, wie toll ich bin. 
{Brittany}




Unterschiedlicher könnten die Leben der zwei Hauptprotagonisten nicht sein. Brittany Ellis wächst augenscheinlich behütet auf. Sie ist reich, hat alles was sie will und sieht zudem noch perfekt aus. Zur Krönung des ganzen ist sie noch mit dem beliebtesten Typen der ganzen Schule zusammen. Alejandro Fuentes, nur Alex genannt, dagegen wächst als Sohn mexikanischer Einwanderer in ärmlichen Verhältnissen auf. Da sein Vater gestorben ist, musste er schon früh Verantwortung für sich und seine Familie übernehmen. Alejandro ist jetzt der Mann im Haus und  tut alles um seine lieben zu beschützen, dafür ist er sogar in die Latino Blood Gang eingetreten. Seine Zukunft sieht als Gangster mehr als düster aus.

Doch eines haben Brittany und Alejandro gemeinsam: beide haben eine Fassade um sich errichtet und führen ein Leben in dem sie sich immer wieder verstellen und anstrengen müssen um dieses aufrecht zu erhalten. Ein Leben das beiden so nicht gefällt.

Die beiden lernen sich „kennen“ als sie in Chemie von der Lehrerin als Team eingeteilt werden. Brit ist ziemlich angeätzt weil sie mit Alex, dem als „Gangster“ ein ziemlich schlechter Ruf vorauseilt, nichts zu tun haben will und außerdem um ihren guten Ruf und ihre Chemie-Note fürchtet. Alex geht es genauso, er möchte mit der reichen Plastik-Barbie, die bestimmt nur Stroh im Kopf hat, genauso wenig zu tun haben. Doch den beiden bleibt keine Wahl und aufgrund einer Wette, die Alejandro mit seinen Kumpels abgeschlossen hat, lernen sich die beiden immer besser kennen und kommen sich auch näher. Langsam bröckeln die Fassaden, aber können die beiden wirklich in der „Welt“  des anderen zurecht kommen? 

Die Story ist aus der Sicht von Alejandro und Brittany, die sich jeweils mit einem Kapitel abwechseln. Eine tolle Idee, denn man kann die Geschichte gleich aus zwei Perspektiven miterleben. 

„Du oder das ganze Leben“ ist mein zweites Buch von Simone Elkeles und spätestens jetzt hat sie mich komplett überzeugt. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Geschichten! Sie konnte mich bis zur letzten Seite vor das Buch fesseln und absolut begeistern. Der Schluss ist ebenso packend wie dramatisch, bietet aber ein perfektes Happy End, das Frauenherzen höher schlagen lässt!




Ein gelungener Reihenauftakt der unter die Haut geht! Sowohl Brit, als auch Alex sind zwei wunderbare Hauptcharaktere, die man einfach lieben muss! 
Außerdem liebe ich solche Romeo & Julia Storys!
Ich bin schon auf Band 2 gespannt, in dem es dann um Alex‘s jüngeren Bruder Carlos geht.





  • Du oder das ganze Leben
  • Du oder der Rest der Welt
  • Du oder die große Liebe






Kommentare:

  1. Du solltest die anderen zwei Bücher auch noch lesen. Die Fuentos Brüder sind wirklich großartig und die Geschichten werden nie langweilig.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    das hört sich ja klasse an <3 Die anderen zwei Bücher warten auch schon auf meinem SUB, da muss ich sie wohl bald mal lesen! =3

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen