[Rezension] Unsterblich - Tor der Dämmerung von Julie Kagawa





Verlag: Heyne
Seiten: 608
Reihe: 1 / 3
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3453268579
Originaltitel: The Immortal Rules 1 - Blood of Eden






Nur sie kann die Menschheit retten
Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …
Bild- und Textquelle: Heyne-Verlag
Ein tolles Cover (vor allem der gemalte, asiatische Stil) das perfekt zur Story und der Hauptprotagonistin Allie passt. So hat man gleich ein sympathisches Bild von ihr. 




Sie hängten die Unregistrierten in der alten Speicherstadt, es war eine öffentliche Hinrichtung, die sich jeder ansehen konnte.




Die 17-jährige Allison Sekemoto, von allen nur Allie genannt, lebt als Unregistrierte in Sektor 4 von New Covington. Die Menschen der Stadt werden von den Vampiren regiert und unterdrückt. Jeder Mensch kann sich registrieren lassen, muss dann bestimmte Pflichten wahrnehmen (wie Blutspenden) steht dafür aber unter dem „Schutz“ der Vampire und bekommt Nahrung. Die Unregistrierten dagegen existieren offiziell nicht, sie sind sozusagen „Freiwild“ und müssen täglich um ihr Überleben kämpfen. Vor allem an Lebensmittel zu kommen ist schwierig, denn wird man beim klauen erwischt, ist man tot.

Außerhalb der Vampirstädte gibt es nicht mehr viel. Die USA so wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Die Menschheit wurde von einem tödlichen Virus dahingerafft und bei dem Versuch, ein Heilmittel dagegen zu finden wurden noch viel schrecklichere Kreaturen geschaffen: Die Verseuchten. Sie warten draußen in der „Wildnis“ vor den Toren der Stadt um ihren Blutdurst zu stillen.

Allie lebt in einer alten Schule, zusammen mit 3 weiteren Unregistrierten. Auf einer ihrer Touren außerhalb der Stadt findet sie einen großen Lebensmittelvorrat. Jackpot für sie, jetzt müssen sie und die anderen die Sachen nur noch in ihr Versteck bringen. Das können sie nur tagsüber erledigen, den nachts erwachen die Verseuchten „zum Leben“ und dürsten nach Blut. 
Als die vier versuchen, die Vorräte heim zu schaffen, kommt es zur Katastrophe. Ein Sturm zieht auf, es wird viel schneller dunkel und die Verseuchten greifen an. Dabei werden zwei von Allies Freunden getötet und bei dem Versuch, ihren besten Freund Stick zu beschützen wird auch Allie tödlich verletzt. 
Doch ein Fremder findet sie und stellt sie vor die Wahl: Möchte sie sterben oder möchte sie, als das was sie am meisten hasst, weiter leben?!

Sie entscheidet sich für das Leben und kämpft somit gegen ihr Schicksal, um sich ihre Menschlichkeit zu bewahren, zu zeigen dass sie kein seelenloser Dämon ist! Das sie anders sein kann, als alle anderen vor ihr.

Kanin, der Vampir, der Allie das „Leben“ gerettet hat, bringt ihr alles bei, was sie jetzt zum Überleben wissen muss. Doch lange können die beiden nicht zusammen bleiben. Allie muss alleine die Stadt verlassen und ist von nun an auf sich alleine gestellt.

>>Du bist jetzt ein Vampir. Deine Zeit als Mensch ist vorbei. Sie sind die Schafe, du bist der Wolf - stärker, schneller und brutaler, als sie jemals sein werden. Sie sind Nahrung, Allison Sekemoto. Und der Dämon tief in deinem Inneren wird nie etwas anderes in ihnen sehen.<<
Kanin, Seite 133

Sie muss sich auf ihrer Reise ins Ungewisse immer wieder entscheiden ob sie an ihrer Menschlichkeit festhält oder ob sie dem Monster in sich nachgibt. 
Vor allem als sie beginnt, sich in Zeke, einen Menschen, zu verlieben.

Julie Kagawas Charaktere sind mit diesem Buch erwachsen geworden. 
Von dem niedlich-lustigen Plötzlich Fee-Charme ist nichts mehr übrig, das Buch ist durch und durch ernst und düster. Was jetzt in keinem Fall als schlecht anzusehen ist, denn ich finde, mit diesem Buch hat sich Julie Kagawa selbst übertroffen. Es ist anders als seine Vorgänger, aber es war so mitreißend, fesselnd und spannend dass ich den 600 Seiten (!) Schmöker kaum aus der Hand legen konnte. Man fragt sich Seite um Seite wie es mit der Hauptprotagonistin Allison Sekemoto weiter geht. 




Wow! 
Bitte mehr davon! 
Ich bin absolut begeistert von Julie Kagawas neuestem Werk, das so ganz anders ist als ihre Bücher davor. Eine Dystopie die den Leser gleich ab der ersten Seite packt und in eine düstere Welt, mit einer zarten Liebesgeschichte, entführt.
Vampirbücher gibt es zur Zeit zwar zur genüge, aber dieses Buch ist anders (die Vampire sind „böse“) und sticht somit aus der Masse heraus. 
Ein Pageturner der unbedingt in jedes Bücherregal gehört! Ich bin so begeistert von Unsterblich - Tor der Dämmerung und bin unglaublich gespannt auf Band 2, der hoffentlich nicht allzulange auf sich warten lässt!





  • Unsterblich  - Tor der Dämmerung
  • Blood of Eden - The Eternity Cure (engl. Titel)
  • Blood of Eden - The Forever Song (engl. Titel)







Vielen herzlichen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar


Kommentare:

  1. Mir ging es genauso. Ich war einfach nur begeistert... Und das Düstere, Böse macht einfach eine ganz besondere Atmosphäre :-)

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, man kann gar nicht aufhören zu lesen ٿ

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
  3. Diese ganzen tollen Rezis machen mich soooo neugierig >.< Ich will jetzt Wochenende :(

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch ist auch wirklich toll! Ich drück dir die Daumen, dass die Woche gaaanz schnell rumgeht! ;D

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
  5. Hi Micha, nach deiner Rezension bin ich froh, dass das Buch letzte Woche bei mir angekommen ist, sie macht echt Lust aufs Lesen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke, aber das Buch ist echt mal wieder ein Highlight =3

    LG
    Micha

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja mir ging es ganz genauso! du hast mir aus der Seele gesprochen :P :D Dieses Buch ist einfach anders! Ich freue mich auch schon so auf den zweiten Band! Und hoffentlich sehen sich Allie und Zeke wieder ;)
    Liebe Grüße Kiki

    AntwortenLöschen