[Rezension] Shades of Grey 3: Befreite Lust von E. L. James






Verlag: Goldmann
Seiten: 672
Reihe: Band 3 / 3
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3442478972
Originaltitel: Fifty Shades Freed





Klappentext:
Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien.Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen. Bild- und Textquelle: Goldmann-Verlag
Cover:
Das matte Cover zeigt eine rosa Rose und ist schön, aber wieder so nichtssagend. Es könnte das Cover jedes x-beliebigen Romanes sein. Das Originalcover dagegen finde ich sehr schön und auch perfekt getroffen. Dieses Cover hätte ich mir auch für das deutsche Buch gewünscht.

Erster Satz:
Mommy!

Meine Meinung:
Der Abschlussband der Shades of Grey Trilogie beginnt mit den Flitterwochen von Ana und Christian. Beide sind überglücklich und genießen die gemeinsame Zeit vor allem mit ihrer liebsten Beschäftigung ;)
Die Hochzeit an sich erfährt der Leser nur in Rückblenden, was aber nicht weiter schlimm ist.

Christian der Kontrollfreak, der immer alle Fäden in der Hand haben muss und sich trotz Anas Liebesbekundungen immer noch nicht geliebt fühlt bzw. es einfach nicht glauben kann, zeigt in diesem Band endlich (nach vielen Seiten) sein „wahres Ich“. Er erzählt Ana sein ganzes Seelenleben, was endlich komplett erklärt warum er so geworden ist, wie er nun einmal ist.

Ana versucht so ziemlich das ganze Buch über Christian zu therapieren und fragt sich immer wieder ob sie das wirklich kann. Dabei lässt sie sich aber immer wieder leicht von ihren Absichten ablenken, Christian weiß ihren Fragen geschickt auszuweichen. Dabei stolpert sie von den Flitterwochen direkt in die nächsten (mehr oder weniger) langweiligen Situationen. 

Die Handlung des 3. Bandes war teilweise sehr langatmig, vorhersehbar und langweilig, fast so als hätte die Autorin nicht mehr so recht gewusst was sie schreiben soll, damit sie auf ihre über 600 Seiten kommt. Nur sehr wenige Ereignisse haben mich überrascht. 

Trotz dieser Tatsachen vergingen die Seiten wie im Flug, das Buch lässt sich sehr flüssig und schnell lesen. Die Wortwiederholungen haben mich aber auch hier wieder ziemlich genervt. Von meinem wunderschönen Ehemann, über O Scheiße, bishin zu Miniblase... Ich hatte irgendwann genug.

Meine Lieblings-Christian-Stelle aus dem Buch:
>>Du hast meine Welt auf den Kopf gestellt<< [...] >>Meine Welt war wohlgeordnet, ruhig und kontrolliert, bis du mit deinem vorlauten Mundwerk, deiner Unschlud, deiner Schönheit, deiner ruhigen Verwegenheit aufgetaucht bist. Und mit einem Mal war alles, was davor passiert ist, nur noch leer, öde und mittelmäßig ... Nichts im Vergleich zu dem, was du in mir ausgelöst hast.<< Seite 582

Fazit:
Band 3 bietet nicht viel Neues aber ein kitschiges, natürlich perfektes, Ende für diese Reihe. 
Als Schmankerl gibt es am Schluss noch ein paar Seiten "Shades of Christian". Christian als kleiner Junge und Christian als Mann in der Zeit als er Ana kennen lernte. Eine ziemlich interessante Sichtweise auf Mr. Grey, die zeigt, dass er doch nicht immer so cool war wie er getan hat. 

Wer also schon Band 1 und 2 gelesen hat, der sollte unbedingt auch den Schluss dieser Geschichte lesen.
Für alle anderen die noch überlegen: Kann man lesen, muss man aber nicht. 
Man verpasst nichts weltbewegendes ^_-

Reihe:
  
  • Shades of Grey 1 - Gheimes Verlangen (zur Rezension)
  • Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe (zur Rezension)
  • Shades of Grey 3 - Befreite Lust


Bewertung:


Vielen herzlichen Dank an den Goldmann-Verlag für dieses Rezensionsexemplar


Kommentare:

  1. Huhu :-)
    Hab das Buch auch gerade gelesen... Deine Rezension gefällt mir gut, weil ich die Kritikpunkte zu 100% nachvollziehen kann. Trotzdem war es für mich ein gelungenes Ende, wenn es auch nicht an Teil 1 und 2 heran kommt ;-)

    LG aus dem Lesetagebuch
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    Ich hatte die Trilogie im Sommer gelesen und habe da ein ähnliche Meinung dazu wie Du :) Insgesamt fand ich die Reihe aber durchaus unterhaltend!

    Hier kommt prompt noch ein TAG und ich würde mich freuen, wenn Du mitmachen magst ;)

    http://jujusbuecherkiste.blogspot.de/2012/11/hallo-ihr-lieben-ich-wurde-neulich-von_2459.html

    LG Juju

    AntwortenLöschen
  3. Ich stimme dir vollkommen zu.
    Die Reihe ist unterhaltend

    LG Lisa
    ____

    Schau doch mal bei mir vorbei
    http://www.buecherparadis.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. habe huete zum ersten mal deine saite gesehen und es gelahlt mir du hast das selbe gescmak fur bucher wie ich
    hast du schon mal elfenkuss,elfenliebe und elfenbann geslesen? ich ja und diese zahlenz zu meine lieblingsbucher :) aber der 4 teil ist noch nicht raus :(

    AntwortenLöschen