[Rezension] Vampire Academy 5 - Seelenruf von Richelle Mead



Verlag: Lyx
Seiten: 432
Reihe: Ja, Band 5
Preis: 12,95 €
ISBN: 978-3802583469
Originaltitel: Spirit Bound







Inhalt:
Nach ihrer langen Reise zu Dimitris Geburtsort in Sibirien ist Rose Hathaway endlich an die Vampirakademie und zu ihrer besten Freundin Lissa zurückgekehrt. Die beiden Mädchen stehen kurz davor, ihren Abschluss zu machen und können es kaum erwarten, die Akademie zu verlassen. Doch Rose trauert immer noch um den Verlust ihrer großen Liebe, und bald scheinen ihre schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Dimitri hat ihr Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis Rose sich ihm angeschlossen hat ... für immer.
Cover:
Auch „Seelenruf“ hat wieder ein tolles Cover bekommen, das mir sehr gefällt und perfekt zu dieser Reihe passt. Aber ich muss sagen, das Original finde ich auch sehr gelungen und ich kann mich nicht entscheiden welches mir besser gefällt.

Erster Satz:
Eine Morddrohung ist kein Liebesbrief - selbst wenn die Person, die sie verfasst, immer noch behauptet, den Adressaten zu lieben.

Meine Meinung:
Rose ist zurück an der Academy und darf ihre Abschlussprüfung machen um eine richtige Wächterin zu werden. Dimitri beobachtet sie dabei auf Schritt und Tritt und schwört ihr, sobald sie die sicheren Schutzzauber von der Akademie verlässt, da zu sein und sie zu töten. 

Rose schafft ihre Abschlussprüfung und geht danach mit Lissa an den königlichen Hof. Doch sie kann sich nicht sonderlich auf ihre eigentlich Aufgabe, Lissa zu beschützen, konzentrieren. Immer wieder hängt sie ihren Gedanken Dimitri zu retten nach. Dabei ist sie ganz die alte mit ihrer aufbrausenden direkten Art und dem Talent sich in Schwierigkeiten zu bringen.

Adrian ist in diesem Band ein großes Thema. Rose ist jetzt mit Adrian zusammen und ich finde es gar nicht gut, dass sie ihn so ausnutzt. Immerhin liebt sie Dimitri immer noch und tut alles um ihn zu retten. Also warum zum Teufel lässt sie sich auf Adrian ein? Dieser tut alles für seinen geliebten kleinen Dhampir, ist immer sehr sanftmütig und unterstützt sie wo er nur kann. Selbst bei den Aktionen die sie nur für Dimitris Rettung inszeniert. Das verletzt Adrian, aber da er es wirklich ernst meint mit Rose, verzeiht er ihr das. 
Vor allem gegen Ende des Buches merkt man Adrian seine Geistbenutzung immer wieder an, das kann nicht spurlos an ihm vorüber gehen. Ich hoffe, dass auch für ihn alles gut wird.

Lissa ist wie immer: sanftmütig und nett. Sie möchte auch endlich mal etwas für ihre Freundin tun und hatte versprochen bei der nächsten Aktion von Rose dabei zu sein. Sie hilft ihr also „jemanden“ aus dem Gefängnis zu befreien, um an Informationen zu Dimitris Rettung zu gelangen. 

Nur mit Christian hat sie so ihre Probleme. Sie liebt ihn noch, will aber nicht nachgeben und ist immer wieder sofort extrem eifersüchtig sobald sie ihn in weiblicher Begleitung sieht. 

Christian ist genauso dickköpfig wie Lissa und möchte auch nicht nachgeben, obwohl natürlich auch er seine Lissa noch liebt. 

Dimitri als Strigoi lässt sich gut beschreiben: durch und durch böse. Ich finde es faszinierend, wie sehr Dimitri sich als Strigoi verändert hat. Er setzt alles daran, Rose zu töten. In seinem Vorgehen ist er dabei sehr geschickt, er ist ein ernstzunehmender Feind und durchkreuzt zweimal Roses Pläne..

Zu Richelle Meads Schreibstil brauche ich nicht mehr viel sagen, Band 5 ist genauso toll geschrieben wie auch schon die Vorgänger.

Fazit: 
Richelle Mead hat es auch dieses Mal wieder geschafft mich zu fesseln. Dieser Band war noch spannender und mitreißender als seine Vorgänger. 
Nach diesem Band freue ich mich auf das große Finale.

Reihe:
     
  • Vampire Academy 1 - Blutsschwestern
  • Vampire Academy 2 - Blaues Blut
  • Vampire Academy 3 - Schattenträume
  • Vampire Academy 4 - Blutschwur
  • Vampire Academy 5 - Seelenruf
  • Vampire Academy 6 - Schicksalsbande


Bewertung:




Kommentare:

  1. Schöne Rezi :)
    Auch ich habe alle Bücher, dieser Reihe gelesen und ich muss sagen, dass ich ein bisschen traurig war, dass Rose so an Dimitri hängt. Am Anfang mochte ich ihn wirklich, aber ich finde Adrian passt besser zu ihr :D

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich nicht. Ich bin total für Dimitri!! ^^ ♡

    AntwortenLöschen